Aufgrund der Coronakrise wurde das für den 31. März geplante Kino-Event zu Psycho-Pass: Sinners of the System abgesagt. Stattdessen dürfen wir uns nun auf ein Event-Streaming freuen! 

Das Event geht auf der Streaming-Plattform Anime on Demand am 31. März um 20 Uhr an den Start. Dann kann man die Filmtrilogie nach Kauf des KAZÉ Anime Nights Virtual Tickets für 48 Stunden wahlweise mit deutscher Synchro oder als OmU streamen.

Ein Ticket kostet 9,95 €. Für den Preis bekommt man nicht nur Psycho-Pass: Sinners of the System zu sehen, sondern ebenso folgende Leistungen:

  • Digitale Kauflizenz für Psycho-Pass: Sinners of the System zum Release (Erscheinungstermin: voraussichtlich 2. Halbjahr 2020)
  • 14 Tage Zugriff auf den gesamten Anime on Demand Abo-Katalog (für Bestandskunden verlängert sich das bestehende Abo kostenlos um 14 Tage)

Psycho-Pass: Sinners of the System ist die Fortsetzung von Psycho-Pass: The Movie. Neben den Filmen umfasst das Franchise derzeit drei Staffeln. Die ersten Beiden veröffentlichte KAZÉ hierzulande bereits auf Disc und digital bei Anime on Demand. Die dritte Staffel lässt sich bei Amazon Prime streamen.

Auch interessant:
Eilmeldung: Leipziger Buchmesse wird doch abgesagt

Handlung zu Psycho-Pass: Sinners of the System

Case.1 (Schuld und Sühne): Da Ermittlerin Akane Tsunemori in Tokyo bleiben muss, soll sich die systemtreue Mika Shimotsuki zusammen mit Vollstrecker Nobuchika Ginoza einem besonders heiklen Fall in einer Isolationseinrichtung für Kriminelle in Aomori widmen.

Case.2 (First Guardian): Im Jahr 2112 trifft Drohnenpilot Teppei Sugo in Okinawa auf den Vollstrecker Tomomi Masaoka vom Amt für Öffentliche Sicherheit, nachdem unbemannte bewaffnete Drohnen Tokyo angegriffen haben.

Case.3 (Jenseits von Liebe und Hass): Shinya Kogami, den es nach Tibet verschlagen hat, rettet Flüchtlinge, die von Guerillas angegriffen werden. Daraufhin bittet ihn ein kleines Mädchen, ihm das Kämpfen beizubringen, um sich zu rächen … (© KAZÉ Anime)

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.