Zwei Rollen müssen in dem neusten Film des kleinen Detektives neu besetzt werden. KAZÉ äußerte sich dazu nun auf Facebook.

Sowohl Heiji Hattori (normalerweise gesprochen von Robin Kahnmeyer) als auch Kazuha Toyama (normalerweise gesprochen von Anja Stadlober) mussten neu besetzt werden. Die entsprechenden Synchronsprecher standen leider für die Aufnahmen nicht zur Verfügung.

Für Heiji muss nun Oliver Bender ans Mikrofon und für Kazuha darf Manja Döhring ran. KAZÉ bittet den neuen Stimmen eine Chance zu geben, auch wenn die Umbesetzung vermutlich bei vielen Fans für Unmut sorgen wird.

Jedoch kann es vor allem bei einer langen Serie wie Detektiv Conan vorkommen, dass Sprecher nicht verfügbar sind, da es Jahr für Jahr eine Herausforderung ist, alle Sprecher zusammen zu bekommen.

Auch interessant:
2. Staffel von The Seven Deadly Sins bald auf Netflix!

Handlung

Bei einem Anschlag kommen beinahe Conans Kollege Heiji Hattori und dessen Freundin Kazuha Toyama zu Tode. Scheinbar handelt es sich bei den Tätern um Terroristen, deren Beweggründe jedoch noch nicht klar sind. Da taucht auf einmal eine Frau namens Momiji Ooka mit der Behauptung auf, schon lange mit Heiji verlobt zu sein. Bald kommt der Verdacht auf, dass sie etwas mit dem Fall zu tun haben könnte – doch gelingt es Conan und Heiji, die Wahrheit noch rechtzeitig ans Licht bringen? (©Anisearch)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEKAZÉ Facebook
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Markus Magek
Gast
Markus Magek

Der Sprecher hat wohl zu viel mit Whis von Dragon Ball super zu tun😅

Alisan Yavavli
Gast
Alisan Yavavli

Mikail Ulusoy

Pascal Ma
Gast
Pascal Ma

Wird Zeit die Mitarbeiter von Kaze auf den Scheiterhaufen zu bringen!!! Muhaha 😈

Yuuki Meike Da Shinigami
Gast
Yuuki Meike Da Shinigami

Also, um ehrlich zu sein, fehlt mir in der Äußerung von Kazé eben genau dies: eine Äußerung. Dass Formulierungen á la ‚ja, weil halt.‘ vermieden wurden ist eigentlich alles 🤔 Ich freue mich für jeden Sprecher, wenn er ausgebucht ist.
Mir fehlt lediglich eine gewisse Transparenz. Die, aber fast in jedem Bereich der Publisher.