In Japan ist nahezu alles möglich, dementsprechend auch, dass Katzen zu Mördern werden. Selbst die Polizei ist auf der Spur des Vierbeiners!

Eine 82 Jahre alte Dame (Matsumoto) wurde schwer verletzt von ihrer Tochter aufgefunden. Der Tatverdächtige? Beim Untersuchen kam niemand geringerer als eine Katze in Frage. Die verletzte Dame hatte insgesamt 20 Schnitte im Gesicht und hat stark geblutet. Sie musste sofort ins Krankenhaus.

Matsumoto wird aktuell medizinisch not-versorgt und ist nicht in der Lage zu sprechen. Beim Untersuchen der Umgebung hat die Polizei eine Katze gefunden, die an ihren Pfoten Menschenblut hatte.

Ein Polizeisprecher wollte sich bisher nicht dazu äußern.

Auch interessant:
Virtuelle YouTuberin debütiert in Präfektur Ibaraki!

Katzen können auch anders

Das die meisten Katzen ganz lieb sein können und auch in Japan zur Besucherattraktion zählen ist kein Geheimnis. Japan hat beispielsweise seine Katzeninsel.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEDailymail.co.uk
QUELLErt.com
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Boris Bulutic
Gast
Boris Bulutic

😂😂😂