Ju-On: Origins belebt ein Franchise wieder, das in westlichen Gefilden besser durch diverse Filmableger unter dem Titel Der Fluch: The Grudge bekannt ist. Diesmal geht der Horror bei Netflix allerdings in Serie.

Seit dem 03. Juli 2020 ist die Live Action-Horror-Serie Ju-On: Origins bei Streaming-Anbieter Netflix zu sehen. Das Franchise ist hauptsächlich durch mittlerweile 13 (!) Filmableger bekannt geworden. Jetzt wird die Vorgeschichte des verfluchten Hauses, das so viele Todesopfer forderte, erzählt. Kenntnisse über die Filme werden für das Prequel allerdings nicht benötigt. Somit dürfen sich auch Neulinge im Ju-On-Universum sofort mit der Horror-Story, die auf wahren Begebenheiten beruht, gruseln. Die Miniserie bietet aktuell 6 Folgen zu je etwa 30 Minuten. 

Viele Beteiligte an Ju-On: Origins sind keine Unbekannten. Das Autorenduo zeichnete sich bereits durch die Drehbücher an echten J-Horror-Klassikern aus. Hiroshi Takahashi arbeitete an den originalen Ringu-Filmen (The Ring) mit, während Takashi Ichise an einigen Werken des Ju-On-Franchise mitwirkte. Damit sind zwei echte Meister des subtilen japanischen Horrors am Werk.

Zwar lag die Hochphase des Haunted House-Subgenres zur Jahrtausendwende, ein Blick auf die Serie lohnt sich aber nicht nur für Genre-Fans. Gewohnt behutsam geht der atmosphärische Horror unter die Haut und lässt einen so schnell nicht mehr los. Anders als amerikanische Horrorfilme setzt Ju-On: Origins weniger auf Schreckmomente durch Jump-Scares, sondern baut den Horror vor dem Hintergrund wahrer Gegebenheiten Stück für Stück auf. Im Gegensatz zu den Filmablegern geht die Serie aber auch gern zur Sache und lässt Blut fließen.

Trailer und Handlung zu Ju-On: Origins

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Handlung von Ju-On: Origins beginnt im Tokioter Stadtteil Nerima. In einem unscheinbaren Haus der ruhigen Gegend geschieht ein brutaler Mord. Der Familienvater Takeo Saeki ist überzeugt, dass seine Frau ihn für eine Affäre verlassen will. Wut verzehrt tötet er nicht nur seine Frau, auch der gemeinsame Sohn Toshio und seine Katze fallen dem mordlüsternen Vater zum Opfer. Morde aus purer Wut lassen einen Rachegeist, einen Ju-On, entstehen. So sickert dieser Fluch in jede Pore des Hauses und tötet jeden, der ihm begegnet.

Die Ereignisse rufen den Journalisten Yasuo Odajima auf den Plan, der durch eine Fernsehshow vom Ju-On erfährt. Die Schauspielerin Haruka Honjo erzählt von eigenartigen Fußschritten in der zweiten Etage des leer stehenden Hauses, das sie mit ihrem Freund beseitigt hat. Darauf beginnen Odajimas übernatürliche Nachforschungen über die Ereignisse, die sich in diesem Haus zugetragen haben.

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.