Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) waren in den letzten Monaten der Technik-Trend. Seit März erlaubt Youtube die Videoansicht in 360°.

Zunächst einmal die Frage, was VR und AR sind. Virtual Reality bezeichnet das Eintauchen in eine 360°-Welt mithilfe eines passenden Endgeräts wie der Oculus Rift oder der Sony Morpheus. Dabei kann man durch einfache Bewegungen oder via Eingabegerät den Blickwinkel selbst verändern und so die komplette virtuelle Welt erkunden.
Dies kann schon jetzt in Spielen, aber auch in Filmen eingesetzt werden (derzeit stark begrenzte Auswahl).

Die augmented Reality bezieht sich dagegen auf die reale Welt, die mit der virtuellen verschmilzt. Am besten ist das anhand eines Beispiels sichtbar. Beim Spiel Watch_Dogs werden in die reale Welt virtuelle Elemente eingefügt, die im Alltag helfen sollen. Das können z. B. Google Maps-Informationen oder auch Restaurantkritiken sein, die mit einer AR-Brille direkt am Schaufenster dargestellt werden.

Gameplay von Watch_Dogs
Gameplay von Watch_Dogs

Die Möglichkeiten mit den beiden Methoden sind für die Zukunft schier endlos und bringen auch Anime-Fans wohl in Zukunft ein neues Erlebnis ins Wohnzimmer. Anime in 360°, bei denen man wirklich alles im Blick hat, könnten schon in wenigen Jahren möglich oder sogar normal sein.

Youtube hat seit März nun auch die 360°-Sicht für seine Videos eingebaut und ist für kompatible Videos freigegeben. So auch beim folgenden Video, dass den japanischen „Alltag“ darstellen soll. Wir empfehlen euch, das Video mit dem Smartphone via Youtube-App aufzurufen, da ihr so den Gyrosensor nutzen könnt und mit einer einfachen Drehung des Smartphones den Blickwinkel verändert. Andererseits ist beim Abspielen im Browser nur Google Chrome möglich.Wenn du über Smartphone den folgenden Link anklickst, funktioniert die 360°-Funktion nicht. Hierfür bitten wir euch, folgenden Titel in die Youtube-App zu kopieren und das oberste Video bei den Suchergebnissen anzuklicken (Titel:予告犯360° – 真実を見抜けるか?|find the truth 360 degree trick movie). Dann könnt auch ihr das Video richtig anschauen. Hier der Link zu Youtube für Google Chrome.

Zurzeit unterstützen nur wenige Plattformen die 360°-Sicht, jedoch dürfte durch den Einsatz bei Youtube nun die Schwelle zur Alltagsfunktion gebrochen sein. Wir werden also in Zukunft immer mehr Apps und Websites finden, die diese Funktion anbieten.

Nutzer einer Oculus Rift DK2 oder einer Samsung Gear VR dürften diese Youtube-Funktion nach bisherigen Kenntnisstand nicht so einfach nutzen können. Dies wird sich aber wohl bald ändern. Die Technik steckt noch in den Kinderschuhen und hat keine wirklichen Standards. Deshalb heißt es noch Abwarten, bis die Technik vereinfacht ist.

Wir von Japaniac überlegen auch schon, wie wir euch diese 360°-Sicht näherbringen können. Mehr dazu in Kürze. 😉

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.