Nach drei Staffeln und einem Film, erhält das Franchise nun in Form eines Live-Action Films Zuwachs. Und das auch noch aus Hollywood.

Legendary Entertainment gab am Mittwoch bekannt, dass es einen Live-Action Film basierend auf Kōhei Horikoshis Manga My Hero Academia produziert. Legendary Entertainment war unter anderem ebenfalls mit der Produktion des Films Detective Pikachu betraut.

Alex Garcia und Jay Ashenfelter betreuen das Projekt für Legendary Entertainment, während Ryōsuke Yoritomi, der Herausgeber des Manga, das Projekt für Shueisha betreuen wird. TOHO wird den Film in Japan vertreiben.

Horikoshi brachte den Superhelden-Manga im Juli 2014 in Shueishas Weekly Shonen Jump auf den Markt. In Japan ging im September der 20. Band in den Verkauf. In Deutschland obliegt die Lizenz des Manga bei Carlsen und wird seit 2016 vertrieben. Hierzulande folgt im November der 15. Band.

Auch interessant:
Love and Lies bald erhältlich

Der Manga hat bereits 3 Staffeln und einen Film inspiriert, welche im Studio BONES produziert wurden. Zudem befindet sich eine 4. Staffel bereits in Arbeit. Die Serie steht bei Anime on Demand auf Abruf bereit. KAZÉ hat die erste Staffel zudem bereits auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

Trailer und Handlung der 1. Staffel

Aus ungeklärten Gründen werden seit einiger Zeit 80% aller Menschen mit besonderen Fähigkeiten geboren. Diese „Spezialitäten“ verleihen ihnen übermenschliche Kräfte. Bei so vielen Superkräften spaltet sich die Welt im Handumdrehen in Superschurken und professionelle Superhelden.

Doch was passiert mit den Menschen, die ohne Macken geboren werden, so wie der 14-jährige Izuku? Dieser will jedenfalls seinen Traum nicht aufgeben, selbst ein Superheld zu werden, und bewirbt sich bei der führenden Superheldenschule. Ausgerechnet All Might, der stärkste aller Superhelden, nimmt sich des Außenseiters an … (© KAZÉ Anime)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEAnime News Network
QUELLEDeadline
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Raiga D. Jin
Gast
Raiga D. Jin

Oh toll, noch eine amerikanische Versoftung von etwas, was man besser in Ruhe lassen sollte…hat ja bis jetzt ja soooo gut funktioniert. Pssst letzteres war Sarkasmus.

Gosh Art
Gast
Gosh Art

Ahmad Logman Zegwan Logman nooooo 😱😱😱

Alisan Ya
Gast
Alisan Ya

Ramazan Ulu was man alles tut um einen anime zu zerstören

Steffen Hübner
Gast
Steffen Hübner

Vergisst nicht Dragonball Evolution kam auch aus Hollywood also nicht cool 🙄

Armin Akiba Weber
Gast
Armin Akiba Weber

😂 und keiner ist am Ende ein Japaner

Oliver Peters
Gast
Oliver Peters

Naja. Superhelden Filme hat Hollywood ja drauf. Ich würd ihn gucken.