Halloween-Bentō ganz leicht selbstgemacht

Informier dich!

Tofu-Brownies

Tofu ist in der japanischen Küche unverzichtbar. Egal ob weich, cremig oder fest, er ist kaum wegzudenken. Aber nicht nur bei herzhaften Gerichten, sondern...

Sesam-Cake-Pops mit Matcha

Egal, ob für die nächste Kaffeeparty oder als kleiner Snack zwischendurch, Cake Pops sind der letzte Schrei. Die kleinen Köstlichkeiten sind mit einem Happs im...

Matcha-Mandel-Muffins

Ich bin ein großer Fan des kleinen, runden Gebäcks namens Muffin und es vergeht kaum ein Tag an dem keins bei mir auf dem...

Matcha-Latte-Waffeln

Der beliebten Klassiker, welcher sicher schon auf jedermanns Kaffeetafel stand, kommt diesmal in neuem, grünen Gewand. Der Matcha-Latte verleiht dem Gebäck ein feines, würziges...

Keksstäbchen XXL im Pocky-Style

Jeder kennt die leckere, süße Knabberei im Stäbchenformat. Hierzulande sind es die Mikados, in Japan sind es Pockys. Der Unterschied: Das japanische Pendant gibt...

Bald ist es soweit und es heißt endlich wieder „Süßes oder Saures“. Was wäre besser um das schaurig schöne Fest zu feiern als ein passender Snack?

Egal ob für unterwegs oder Zuhause bei einem schönen Filmabend – Bentōs sind immer super lecker und machen auch in der Zubereitung eine Menge Spaß.

Das Bentō gibt es in Japan schon seit dem 5. Jahrhundert und ist mittlerweile auch hier im Westen eine beliebte Art Speisen anzurichten. Hierbei werden verschiedene kleine Gerichte (wie etwa Reis oder Salate) zubereitet und in einer Box getrennt voneinander serviert. In Japan ist es sogar schon zu einem regelrechten Wettbewerb geworden, das niedlichste oder kunstvollste Bentō dabei zu haben.

Dabei ist ein leckeres Bentō sehr einfach zuzubereiten. Für den Reis verwendet ihr am besten Sushi-Reis, den gibt es mittlerweile in jedem gut sortierten Asia-Geschäft. Als Deko eignen sich besonders gut Noriblätter oder Kräuter wie Petersilie/Schnittlauch u.ä. Zum Schluss braucht ihr nur noch ein paar Zutaten, die ihr gerne esst.

Besonders beliebt sind in Japan Karotten, Hühnerfleisch, Shrimps (frittiert) und Fisch. Für unser Halloween-Bentō wird zunächst einmal der Reis nach Packungsanleitung zubereitet und gewürzt (hierfür gibt es spezielle Sushi-Gewürzmischungen oder Reisessig, diese zu verwenden ist aber kein Muss und vor allem auch Geschmackssache). Danach formt ihr aus dem warmen Reis eure „Figuren“.

Diese bekommen dann mithilfe der Noriblätter noch einen letzten Schliff. Hierbei gilt es aber vorsichtig zu sein, denn sonst „bröselt“ euch das Nori einfach so weg. Zum Schluss könnt ihr euer Werk noch verzieren, indem ihr aus den restlichen Zutaten kleine Fledermäuse oder Kürbisse schnitzt. Das ganze könnt ihr dann z. B. kunstvoll auf einigen Salatblättern in eurer Bentōbox anrichten.

Wenn ihr noch ein paar Inspirationen für euren schaurigen Snack sucht, seid ihr hier genau richtig: http://www.brit.co/halloween-bento-boxes-spooky-snacks/

Wir wünschen euch gutes Gelingen und drücken euch die Daumen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Synchronisation neuer Folgen von One Piece hat begonnen!

Mit der 628. Folge endete vor fünf Monaten die Reihe der neu synchronisierten Episoden des Animeklassikers One Piece in Deutschland. Obwohl derzeit eine offizielle Bestätigung fehlt,...

NyanCon 16.–17.5 in Linz (Ö)

Was ist die NyanCon, wie sieht das Programm aus und was kann ich alles erleben? Hier die wichtigsten Informationen rund um die NyanCon. Die NyanCon...

Die Leipziger Buchmesse 2015

Vom 12. bis 15. März 2015 ist es wieder soweit. Die Leipziger Buchmesse öffnet seine Pforten und damit auch zum zweiten Mal die Manga Comic...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend