Bald ist es soweit und es heißt endlich wieder „Süßes oder Saures“. Was wäre besser um das schaurig schöne Fest zu feiern als ein passender Snack?

Egal ob für unterwegs oder Zuhause bei einem schönen Filmabend – Bentōs sind immer super lecker und machen auch in der Zubereitung eine Menge Spaß.

Das Bentō gibt es in Japan schon seit dem 5. Jahrhundert und ist mittlerweile auch hier im Westen eine beliebte Art Speisen anzurichten. Hierbei werden verschiedene kleine Gerichte (wie etwa Reis oder Salate) zubereitet und in einer Box getrennt voneinander serviert. In Japan ist es sogar schon zu einem regelrechten Wettbewerb geworden, das niedlichste oder kunstvollste Bentō dabei zu haben.

Dabei ist ein leckeres Bentō sehr einfach zuzubereiten. Für den Reis verwendet ihr am besten Sushi-Reis, den gibt es mittlerweile in jedem gut sortierten Asia-Geschäft. Als Deko eignen sich besonders gut Noriblätter oder Kräuter wie Petersilie/Schnittlauch u.ä. Zum Schluss braucht ihr nur noch ein paar Zutaten, die ihr gerne esst.

Auch interessant:
Erfrischend einfaches Sommerrezept: Sōmen

Besonders beliebt sind in Japan Karotten, Hühnerfleisch, Shrimps (frittiert) und Fisch. Für unser Halloween-Bentō wird zunächst einmal der Reis nach Packungsanleitung zubereitet und gewürzt (hierfür gibt es spezielle Sushi-Gewürzmischungen oder Reisessig, diese zu verwenden ist aber kein Muss und vor allem auch Geschmackssache). Danach formt ihr aus dem warmen Reis eure „Figuren“.

Diese bekommen dann mithilfe der Noriblätter noch einen letzten Schliff. Hierbei gilt es aber vorsichtig zu sein, denn sonst „bröselt“ euch das Nori einfach so weg. Zum Schluss könnt ihr euer Werk noch verzieren, indem ihr aus den restlichen Zutaten kleine Fledermäuse oder Kürbisse schnitzt. Das ganze könnt ihr dann z. B. kunstvoll auf einigen Salatblättern in eurer Bentōbox anrichten.

Wenn ihr noch ein paar Inspirationen für euren schaurigen Snack sucht, seid ihr hier genau richtig: http://www.brit.co/halloween-bento-boxes-spooky-snacks/

Wir wünschen euch gutes Gelingen und drücken euch die Daumen 🙂

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.