Mangaka erweisen altem Arbeitsplatz die letzte Ehre

Graffiti im Manga-Stil

Informier dich!

In Japan wurde die baufällige Zentrale von Shogakukan Inc., einem japanischen Verlag, der in Europa für Mangabekannt ist, zu einer einzigartigen Leinwand.

25 namhafte Mangaka, darunter Fujiko Fujio A (Doraemon) und Naoki Urasawa (Monster), haben am 09.08.13 dem Bauwerk die letzte Ehre erwiesen, indem sie die Wände und Fenster des Erdgeschosses, der 5. Etage, des Kellers und des Treppenhauses mit ihren Charakteren verewigten.

Am 22.08.13 taten es ihnen 83 weitere Mangaka gleich und vollendeten somit ein kurzlebiges Gesamtwerk. Denn schon am 02.09.13 begann man mit dem Abriss, um für ein erdbebensicheres Gebäude Platz zu machen. Damit endet die Geschichte des im Jahre 1967 fertiggestellten Gebäudes, welches vielen Mangaka einen Ort zum Arbeiten bot.

manga2

Für Anhänger der Mangaka gab es durch die mediale Aufmerksamkeit noch einmal am 24. & 25. 08. eine Besichtigung durch das Erdgeschoss. Bei diesem Ereignis nahmen mehr als 8.000 Besucher teil.

Für die Nachwelt sind alle Kunstwerke auf der Website von Shogakukan und auf der Unterseite Comic-Soon zu betrachten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Haruki Murakamis neustes Werk

Haruki Murakami, berühmt durch Bücher wie Sputnik Sweetheart oder Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede, veröffentlicht sein bis jetzt persönlichstes Werk. Bestsellerautor Haruki...

Anime-Nacht auf ProSieben MAXX wird angepasst

ProSieben MAXX hat erneut einen Teil seines Programms geändert. Die Anime-Nacht am Freitag wird ausgedehnt. Nachdem immer mehr Anime für ältere Zuschauer ins Programm genommen...

Dragonball Z Kai im Free-TV

Der Kult-Hit vieler Anime-Fans kommt ab sofort im Fernsehen. Dragonball Z Kai wird exklusiv auf ProSieben MAXX ausgestrahlt. Nach viel Kritik und kontroversen Meinungen zur...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend