Am 22. Februar findet zum 87. Mal die Oscar-Verleihung statt. Neben großen Filmen aus Amerika schaffte es auch der neue Ghibli-Film „Die Legende der Prinzessin Kaguya“ unter die Nominierungen.

Erst zur letzten Oscar-Verleihung war der Ghibli-Film „Wie der Wind sich hebt“ als bester Animationsfilm nominiert worden. Außerdem erhielt Hayao Miyazaki, der Gründer des Ghibli-Studios am 08. November den Ehrenoscar für sein Lebenswerk. Nun darf er für den Film „Die Legende der Prinzessin Kaguya“ auf einen weiteren der begehrten Filmpreise hoffen.

DIes dürfte das Anime-Urgestein aufmuntern, wo doch der neue Ghibli-Film „Omoide no Marnie“ in Japan eher gefloppt ist. Eine deutsche Veröffentlichung ist da eher unwahrscheinlich. Da der Film um Prinzessin Kaguya, der eigentlich schon 2013 in die japanischen Kinos kam, erst Mitte 2014 die amerikanischen Kinos erreichte, darf der Kinoliebling bei den Oscars 2015 antreten.

Bisher hat es nur Chihiros Reise ins Zauberland als „Bester Animationsfilm“ geschafft, einen Oscar für das Hause Ghibli zu ergattern. Selbst Prinzessin Mononoke hat diesen nicht bekommen. Es bleibt abzuwarten, ob die neue Prinzessin mehr Glück hat.

Handlung

Als diese das kleine Wesen berührt, verwandelt es sich in ein Baby und das kinderlose Paar nimmt sich ihrer an. Bald findet der Bambussammler im Wald auch Gold und Edelstoffe und glaubt zu erkennen, dass die Götter eine große Zukunft für die Bambusprinzessin wünschen. Schnell wächst Kaguya zu einem jungen Mädchen heran, das wegen seiner Schönheit von Verehrern so umschwärmt wird, dass ihr gleich fünf Männer aus reichen Verhältnissen Anträge machen. Kaguya aber verlangt ungewöhnliche Hochzeitsgeschenke, die ihr erst gebracht werden müssen. Alle fünf Prinzen scheitern an dieser Aufgabe. Dann macht ihr der Herrscher von Japan einen Heiratsantrag … (Quelle: Universum Anime)

Auch interessant:  Erscheint Violet Evergarden bei Universum Anime?

Werbung
QUELLERocketNews24
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.