Zeichner aufgepasst! Die Animationssoftware, die seit Jahren vom berühmten Studio Ghibli genutzt wird, ist nun kostenlos verfügbar. Das Zeichen-Tool „Toonz“ wird somit nun „Open Toonz“. Auch die US-amerikanische Trickserie Futurama wurde damit produziert.

Selten wird eine umfangreiche Software, die von großen Unternehmen genutzt wird, auf einmal kostenlos angeboten. Doch nach der Übernahme der Rechte für das Programm Toonz, hat der japanische Publisher Dwango dieses nun kostenlos als Open-Source-Software veröffentlicht. Dies wurde bei dem Kauf der Rechte mitvereinbart. Neben dem Standard-Programm sind auch Zusatzfunktionen in Form von Add-ons verfügbar. Hier sind z. B. Effekte wie Style-Anpassung und Ghibli-Effekte zu nennen (s. unten).

Dwango will jedoch nicht komplett leer ausgehen. Für Unternehmen bietet der Publisher kostenpflichtige Workshops, Anpassungen, Installation & Konfiguration und den obligatorischen Support an. Weiterhin wird für all diese Leistungen eine neue Toonz Premium-Version verkauft, die eine Anpassung der Software möglich macht.

Auch interessant: Unser aktueller Horror-Zeichenwettbewerb!

Das japanische Animationsstudio Ghibli hat die Software erstmals beim Film Prinzessin Mononoke angewendet und bleibt dieser seitdem treu. Im Normalfalls passen große Unternehmen solche Software an eigene Strukturen an, weshalb auch Ghibli die Software in abgewandelter Form nutzt. Diese steht auch kostenlos in Form der Toonz Ghibli Edition zur Verfügung, sodass selbst Amateure in Sachen Software dem Studio in nichts nachstehen.

Nach der Bekanntgabe zur kostenlosen Veröffentlichung von Toonz schrieb Ghiblis Executive Imaging-Regisseur Atsushi Okui:

„Was wir brauchten, war eine Software, mit der sich gewisse Teile der Animationen digital erstellen lassen würden. Unsere Anforderung war es, dass die Software die handgezeichneten Animationen nahtlos mit den digital gezeichneten verbinden könnte. Nur so könnten wir gewährleisten, dass die Qualität unserer Animationen gleich gut bleiben würde.“

Toonz stammt von einer in Rom angesiedelten Firma namens Digital Video, die sich auf Software-Engineering spezialisiert hat. Neben der Animationssoftware besitzt das Unternehmen noch Story Planner für die Storyboard-Erstellung und Toonz LineTest, ein Skizzier-2D-Programm, um schnell Animationen zu testen, bevor sie bei Toonz professionell in Szene gesetzt werden.

Jetzt Toonz downloaden!

Toonz Funktionen

Toonz bietet eine Menge an Standard-Funktionen für Zeichner-Programme an. Neben Pinsel, Radiergummi etc. sind aber auch besondere Funktionen enthalten. Auf der Website selbst wird von vier großen Parts geschrieben, die das Programm ausmachen: Scan & Cleanup, Ink & Paint, Editieren und Komposition.

Scan & Cleanup591c30_b924f396243e4f41b4b5d1973a8fb566

Zeichnen per Hand und dem anschließenden Einscannen machen hier den Löwenanteil aus. Dabei können Bleistiftskizzen oder auch bereits gefärbte Bereiche gescannt und von Toonz erkannt werden. Im weiteren Verlauf können dann Korrekturen an den Skizzen vorgenommen werden, um ein sauberes Bild zu erzeugen.

Lesenswert: Die Wahl des Grafiktabletts

Ink & Paintink

Ink & Paint handelt vom digitalen Zeichnen mit Grafiktabletts, sodass man direkt im Animationsprozess schnelle Änderungen vornehmen kann. Hierbei sind auch Vorlagen als untere Ebene möglich, um diese einfach nachzuzeichnen. Dies ist eine Standard-Funktion vieler Programme.

Dabei sind diverse Zeichen-Tools und Vektor-Erstellungen enthalten. Eine Funktion automatischer In-Betweeners, sogenannter Lückenfüller zwischen zwei ähnlichen Grafiken, die zeitsparend und sehr genau arbeitet, ermöglicht es Zeichnern, sich bei der Animation auf das Wesentliche zu berufen. Auch die Funktionen Flexible Onion Skin und Raster->Vektor-Konvertierung sind enthalten.

Weiterhin sind 4096 in der Farbpalette enthalten, die für jede Animationsebene zur Verfügung stehen. Auch kann die komplette Farbkomposition der Animation leicht angepasst werden, ohne große Änderungen zu machen.

Passend hierzu: Weitere Software zum Zeichnen!

Editieren

editing

Ähnlich zum Editieren von Videos lassen sich hier Effekte einstellen, Szenen anpassen und Workflows generieren, die eine Struktur in die Animation bringen. Auch ein Lipsync-Funktion für fleißige Synchronsprecher ist vorhanden.

Daneben sind auch mehrere Kamera-Perspektiven einstellbar. Auch eine 3D-Kameraumgebung ist möglich, ist jedoch vom Niveau her sehr aufwendig. Notizen und Gruppierungen von Elementen lassen sich schnell einfügen, sodass auf dem Animationsbrett immer Ordnung herrscht.

Komposition

Die Komposition ist das Endspiel in der Animationserstellung und gibt dem rohen Anime seinen Feinschliff. Mit Effekten wie Schatten, Bildstilen etc. lassen sich verschiedene Stimmungen erzeugen. Auch Farbverlauf und Lichteffekte gehören dazu. Hier lassen sich nun auch FX-Elemente von Dwango und Ghibli nutzen, wie diese hier:

Lichtglimmer

effect_img02

Wechsel von Bildstilen

effect_img01

Verzerrung

effect_img03

 

Einen ersten Einblick in das Tool Toonz könnt ihr in diesem kleinen Tutorial haben:

Weitere Tutorials im Basis-Niveau findet ihr hier:

Weitere Infos zu Toonz Premium gibt es hier: Offizielle Website
Alles zur OpenSource-Variante gibt es hier: Offizielle Website
YouTube-Kanal von Toonz mit Tutorials: YouTube

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEDigital Video
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.