Während der GamesCom sind wir per Zufall auf zwei Neuheiten aufmerksam geworden. Die VR One-Brille von Zeiss und das passende Spiel Iron Archeologyst. Passend dazu konnten wir mit dem Co-Producer des Spiels sprechen und ausgiebig testen.

Iron Archeologyst ist ein Steampunk-Tiefseeabenteuer, das im Jahre 1875 vor der mexikanischen Küste spielt. Der Spieler taucht mittels VR-Brille in eine Unterwasserwelt ab, die er erkunden kann. In der finalen Version werden auch Missionen, Monster und weitere Abenteuer auf den Spieler warten.

Das Spiel ist natürlich mit einer Handlung unterlegt. Als Tiefseeexperte stehst du einen Vater-Sohn-Konflikt aus und entdeckt Schätze in Unterwasser-Höhlen. Mit einem Taucheranzug mit Glasglocke bekommt der Spieler auch eine Harpune und einen Jump Boost dazu, um das Leben unterwasser zu erleichtern.

Das seit 2,5 Jahren entwickelte Spiel wird in 4 Episoden aufgeteilt. Die erste Episode soll voraussichtlich Mitte 2016 erscheinen. Dies hängt jedoch vom Erfolg der geplanten Crowdfunding-Kampagne via StartNext ab. Der Preis pro Episode soll bei 4 bis 5 € liegen. Das 8-köpfige Team, dem unter anderem drei Musiker angehören, kommt großteils aus Deutschland und kann somit als Pionier im mobilen Spielegeschäft Deutschlands gesehen werden.

Auch interessant:
Hunter x Hunter bekommt ein Smartphone Spiel

Vom Creative Producer Kim Sofer Matthias wird die Kombination von VR One (Zeiss) und dem Bluetooth-Controller (Mad Catz) empfohlen. Dennoch sind auch Konkurrenzprodukte kompatibel. Bisher ist das Spiel vorerst nur für Android in Planung. Eine Version für PC und iOS ist jedoch geplant.

Das Spiel soll laut Entwickler der Entschleunigung in einer durch Digitalisierung viel zu beschleunigten Welt dienen. Nach unserem Test können wir dem zustimmen. Es wirkt entspannend, den Fischen zuzuschauen, Höhlen zu erkunden und den Wassergeräuschen zu lauschen.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

trackback
App Showcase – Der Abendmahlssaal in eurer Hosentasche – Gamedecate Blog

[…] Das Ergebnis konnte sich wahrlich spielend „sehen lassen“ und das Team konnte damit das einzige frei begehbare, interaktive und non-lineare VR – Erlebnis auf der Gamescom und auf…präsentieren, soweit waren Oculus und Co. damals noch lange nicht.  Kim  war fester Hoffnung, […]

trackback
IRON ARCHEOLOGYST – Take 1, die Zweite ! | blendwerk.tv

[…] eines nativen VR Titels braucht kein zusätzliches “Feuerwerk”, sondern eine perfekte Idee und eine noch stärker bindende Handlung, die den / die Spielende(n) in eine für sie / ihn […]