GAMESCOM: Iron Archeologyst – VR für jeden

Informier dich!

Sony gibt Details zum PlayStation 5-Release bekannt.

Am 16. September lies der Elektronikgigant die Katze aus dem Sack. Nachdem bereits Microsoft überraschend im Vorfeld Informationen zur Xbox Series X und Xbox...

„Phantasy Star Online 2“ ab jetzt auf Steam

MMOs sind in Japan weit verbreitet und werden von vielen Spielern besiedelt. Nun gibt es einen weiteres MMO aus Japan auch hierzulande, wobei es...

„Sekiro“ bekommt überraschendes Update

Lange war es still um die Sensationsschmiede FROMSOFTWARE, die aktuell zusammen mit Game of Thrones-Autor George R.R. Martin am nächsten Hit Elden Ring werkeln....

10-jähriges Jubiläum zu „NieR“ verspricht Spiele-Nachschub

Vor zehn Jahren erschien das Videospiel NieR als Spin-off zu Drakengard. Zum Jubiläum soll das Game in diesem Jahr unter dem Titel NieR Replicant...

Neue Spin-Offs zu „Pokémon“ angekündigt

Pokémon hat in seinen vielen Jahren der Existenz schon viele Spin-Offs auf den Markt gebracht. Vor Kurzem veröffentlichte The Pokémon Company auf ihren offiziellen...

Während der GamesCom sind wir per Zufall auf zwei Neuheiten aufmerksam geworden. Die VR One-Brille von Zeiss und das passende Spiel Iron Archeologyst. Passend dazu konnten wir mit dem Co-Producer des Spiels sprechen und ausgiebig testen.

Iron Archeologyst ist ein Steampunk-Tiefseeabenteuer, das im Jahre 1875 vor der mexikanischen Küste spielt. Der Spieler taucht mittels VR-Brille in eine Unterwasserwelt ab, die er erkunden kann. In der finalen Version werden auch Missionen, Monster und weitere Abenteuer auf den Spieler warten.

Das Spiel ist natürlich mit einer Handlung unterlegt. Als Tiefseeexperte stehst du einen Vater-Sohn-Konflikt aus und entdeckt Schätze in Unterwasser-Höhlen. Mit einem Taucheranzug mit Glasglocke bekommt der Spieler auch eine Harpune und einen Jump Boost dazu, um das Leben unterwasser zu erleichtern.

Das seit 2,5 Jahren entwickelte Spiel wird in 4 Episoden aufgeteilt. Die erste Episode soll voraussichtlich Mitte 2016 erscheinen. Dies hängt jedoch vom Erfolg der geplanten Crowdfunding-Kampagne via StartNext ab. Der Preis pro Episode soll bei 4 bis 5 € liegen. Das 8-köpfige Team, dem unter anderem drei Musiker angehören, kommt großteils aus Deutschland und kann somit als Pionier im mobilen Spielegeschäft Deutschlands gesehen werden.

Vom Creative Producer Kim Sofer Matthias wird die Kombination von VR One (Zeiss) und dem Bluetooth-Controller (Mad Catz) empfohlen. Dennoch sind auch Konkurrenzprodukte kompatibel. Bisher ist das Spiel vorerst nur für Android in Planung. Eine Version für PC und iOS ist jedoch geplant.

Das Spiel soll laut Entwickler der Entschleunigung in einer durch Digitalisierung viel zu beschleunigten Welt dienen. Nach unserem Test können wir dem zustimmen. Es wirkt entspannend, den Fischen zuzuschauen, Höhlen zu erkunden und den Wassergeräuschen zu lauschen.

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

The Asterisk War jetzt auf Netflix verfügbar!

Auf Netflix ist nun auch der Anime The Asterisk War verfügbar. Erstmalig erschien die Animeserie 2015 unter dem Originaltitel Gakusen Toshi Asterisk und beinhaltet 24...
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend