Fast 18 Jahre ist es nun her, dass die 26 Episoden von Fruits Basket liefen. Ein Grund für alle Hoffnungsträger bietet die neue Ankündigung von Hakusensha.

Auf der offiziellen Website des Hana to Yume-Magazins ist das Cover der 24. Ausgabe abgebildet. Darauf steht, dass es einen neuen Anime zu Natsuki Takayas Manga geben wird.

Das Bild der Ankündigung zeigt den Text „Zenpen“, was so viel wie „die ganze Geschichte“ bedeutet. Es ist also anzunehmen, dass es sich um einen Anime handelt, der die komplette Handlung des Manga abdeckt. Das Magazin erscheint am 20. November; bis dahin müssen wir uns noch gedulden.

In Japan lief der Manga im oben genannten Magazin von 1998 bis 2006. Hierzulande verlegte Carlsen den Manga von 2003 bis 2010. Mittlerweile sind die Bände jedoch vergriffen und nur mit Mühe in den eigenen Besitz zu bringen.

Auch interessant:
MY-HIME bald erstmals auf Blu-ray

Handlung

Nach einer Familientragödie, die ihr Leben auf den Kopf stellt, nimmt die mutige Schülerin Tohru Honda die Dinge selbst in die Hand und zieht aus….in ein Zelt! Leider hat sie ihr neues Zuhause auf dem Privatgrundstück des mysteriösen Sohma-Clans aufgeschlagen, und es dauert nicht lange, bis die Besitzer ihr Geheimnis entdecken. Aber wie Tohru schnell herausfindet, haben die Sohmas, die sie bei sich aufnehmen, ein eigenes Geheimnis – wenn sie vom anderen Geschlecht berührt werden, verwandeln sie sich in eines der Tiere des zugehörigen chinesischen Tierkreises!

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEAnime News Network
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mel Lii
Gast
Mel Lii

Kat Rin Nadine Jakob Manuel Kulzer Anastasia Giesbrecht 😱

Stefanie Schöttler
Gast
Stefanie Schöttler

Ich will die Manga 😂🙏

Isi OO
Gast
Isi OO

Susan Schnelldorfer

Nata Hofmann
Gast
Nata Hofmann

Maria Haferstroh 😲

Sarai Wörle
Gast
Sarai Wörle

Ana