Frühlingszeit ist deutsche Spargelsaison! Nutzen wir das gemeinsam aus, um einen süchtigmachenden und einfachen Japan-Snack zuzubereiten.

Nikumaki, zu Deutsch einfach Fleischröllchen, gehört zu den beliebtesten Snacks auf den Straßen Japans. Vorteilhaft ist die schnelle und einfache Zubereitung des delikaten Fingerfoods. Heute wollen wir in diesem Rezept eine beliebte Variation des Nikumaki ausprobieren, nämlich den saisonalen Spargel-Käse Nikumaki.

Zutaten

Für 3 Portionen benötigen wir:

6 Spargelstängel
6 Scheiben Schinken
1-2 Teelöffel Salz
6 Scheiben schmelzender Käse nach Wahl

6 Frühlingsrollenpapiere
Mehl, für die Panade
2 Eier
Panko-Paniermehl, für die Panade
Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

Zunächst reinigen wir den Spargel und trocknen ihn gründlich ab. Vorsichtig schneiden wir die unteren Enden ab und reiben die Stängel mit dem Salz ein. Den Spargel lassen wir nun für 10 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Den gekühlten Spargel umwickeln wir erst mit dem Käse, dann mit dem Schinken. Daran anschließend rollen wird das Ganze in ein Frühlingsrollenpapier ein.

Für die Panade füllen wir drei verschiedene Suppenteller mit dem Mehl, den Eiern und dem Panko-Paniermehl. Es ist wichtig die Röllchen in der Reihenfolge Mehl, Ei und dann Panko zu wälzen. Zusätzlich müssen wir darauf achten die Oberfläche des Nikumaki zu bedecken.

Auch interessant:
Wenn die Erkältung kommt: Traditionelles Okayu

Im letzten Schritt erhitzen wir das Pflanzenöl bei mittlerer Hitze in einer großen Bratpfanne. Um zu sehen ob das Öl heiß genug ist, streuen wir ein wenig Mehl in die Pfanne. Wenn es knistert, hat das Öl die perfekte Hitze.

Die panierten Röllchen werden nun beidseitig angebraten – bis diese ein goldbraune Färbung erreicht haben. Dafür benötigen die Röllchen ungefähr 2-4 Minuten. Wichtig zu beachten ist das ständige und vorsichtige Wenden der Röllchen, um eine gleichmäßige Goldfärbung zu erreichen.

Am besten sollte man die Nikumaki warm genießen. Mit verschiedenen Dips kann man den Genuss natürlich steigern und variieren.

„Itadakimasu“ – Guten Appetit

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEJapan Centre
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lyco Chan
Gast
Lyco Chan

Wo kann man Panko am besten bekommen?