Das 1990 für die Sega-Konsole erschienene Final Fantasy III wird von Square Enix für den PC optimiert. Somit soll es später bei Steam erhältlich sein.

Mit verbesserter 3D-Visualisierung und neuen Handlungssträngen will Square Enix dem uralten Sega-Titel neues Leben einhauchen. Weiterhin sollen ein Kartentausch-System, neue Designs für die Job Mastery Cards und Belohnungen implementiert werden.

Final Fantasy III war ein Meilenstein der Spielereihe. Vor allem durch die innovativen Neuerungen zu der Zeit. Seine Nachfolger ab Teil V haben das erstmalig in Teil III verwendete Berufsklassen-System aufgegriffen, bei dem man zu jeder Zeit die Klasse eines Charakters ändern kann. Noch im neusten Teil des Final Fantasy-Universums wird dieses angewandt. Nicht umsonst war dieses Spiel das erste der Spielereihe, das ein Bestseller wurde.

Auch interessant:
Trailer und offizielles Gameplay zu Life is Strange 2 enthüllt

Story

Das einst durch Lichtkristallen behütete Land wurde durch ein Beben erschüttert. Das Erdbeben hat die Lichtkristalle in der Erde versinken lassen, sodass die Welt nicht mehr im Gleichgewicht war. Als alle Hoffnung verloren scheint, bewahrheitete sich die Prophezeiung der Gulgan, in der steht, dass vier Seelen, welche mit Licht erfüllt sind, die Welt retten werden. Nahe dem kleinen Dorf von Ur führt das Schicksal Luneth zu einem empfindsamen Kristall, der sein Leben für immer verändern wird. Als das Licht des Kristalls schwindet, macht sich Luneth mit drei anderen Personen auf die Reise, um die übrigen Kristalle zu finden. Zusammen tragen sie den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit aus.

Image: © Square Enix

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLESQUARE ENIX/PRESSE
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.