Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/japaniac.de/httpdocs/wp-includes/Requests/Requests.php on line 261
Erster Crowdfunding-Anime erfolgreich finanziert

Erster Crowdfunding-Anime erfolgreich finanziert

Informier dich!

TOKYOPOPs neue Boys Love-Titel von Mai bis Juni 2021

Neue Boys Love-Titel, Sondereditionen und Boxen bei TOKYOPOP in Sicht! Die neuen Boys Love-Titel von Mai bis Juni 2021 im Überblick.  Hier ist ein kurzer...

„Haikyu!! To the Top“ und Sammelschuber vorbestellbar

Weiter geht’s mit den Jungs der Karasuno Volleyballmannschaft! Demnächst erscheint die 4. Staffel auf Disk und ein Sammelschuber zur 3. & 4. Staffel ist...

Carlsens meistverkaufte Mangas 2020

Welche Mangas haben sich bei Carlsen 2020 am besten verkauft? Erfahrt es in den Jahres-Charts des Verlags! Carlsen Manga hat seine Top 50 Manga-Reihen für...

TOKYOPOPs meistverkaufte Mangas 2020

TOKYOPOP brachte 2020 dutzende neue Mangas auf den deutschen Markt. Welche davon haben sich am besten verkauft? Erfahrt es in den Jahres-Charts des Verlags! TOKYOPOP...

altraverse kündigt 5 neue Manga-Lizenzen für den Sommer 2021 an

altraverse versüßt uns den Manga-Sommer mit fünf neuen Lizenzen. Wir haben den Überblick für euch! Die fünf Titel tummeln sich allesamt im Shojo-, Girls Love-...

Der erste Anime, der über Crowdfunding finanziert werden sollte, hat es geschafft. Das Ziel von 580.000$ wurde sogar drei Tage vor dem Ende erreicht. Damit erweist sich Under the Dog als wahrer Underdog.

Crowdfunding ist ein Phänomen, welches erst seit wenigen Jahren im Internet existiert. Durch die ständige Vernetzung der Menschheit haben sich so auch neue Spielräume im Bereich der Finanzierung aufgetan. Vor allem Start-Up-Unternehmen profitieren davon. Auch das Team von Under the Dog, dem ersten Crowdfunding-Anime, hat dieses neue Finanzierungsmodell erfolgreich eingesetzt.

Die Finanzierung eines Anime durch Crowdfunding, statt der Suche von großen Investoren, hat einen großen Vorteil: Man muss nicht mainstream agieren oder in dieser Richtung sein Konzept aufbauen. Auch Under the Dog entspricht nicht dem Mainstream-Anime im Moe-Design. Es fließt Blut, Kugeln fliegen durch die Luft und der Zeichenstil ist kantig. Das Gegenteil eines Konzepts, das Investoren in Japan anlockt. Deshalb entschieden sich die Entwickler für eine Finanzierung durch Fans – mit Erfolg.

Das Ziel von 580.000$ wurde bereits vor mehreren Stunden erreicht. Jetzt, wo noch 46 Stunden übrig sind, wurden bereits 674.903$ durch 9,972 Spender gesammelt. Und die Spendenuhr steigt weiter. Dieses Projekt haben viele Größen wie Hideo Kojima mit Spannung beobachtet, da es Anime bisher nur durch die Macht von Großinvestoren ins Fernsehen geschafft haben. Doch nun hat sich ein weiteres Finanzierungsmodell für weniger beliebte Anime eröffnet. Der Erfolg dieses Crowdfunding-Projekts ist somit der Anstoß für weitere Fan-finanzierte Anime. Man darf also gespannt sein, wie sich die Anime-Landschaft in den nächsten Jahren verändert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Studie zeigt: Balance-Training verbessert schulische Leistungen

Das Hessische Kultusministeriums hat in Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten das Projekt „Schnecke – Bildung braucht Gesundheit“ ins Leben gerufen, um zu schauen, ob der...

Neue Anime-Ankündigungen von KAZÉ

KAZÉ hat wieder viele neue Anime im Gepäck! Hier findet ihr eine Übersicht über die neuen Lizenzen. Kurzum, KAZÉ hat sich die Lizenzen an...

Release von Cells at Work! verschiebt sich

Cells at Work! wird von sehr vielen deutschen Animefans sehnlichst erwartet. Nachdem peppermint anime die Rechte an der Serie für sich gewinnen konnte, war...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend