Seitdem der deutsche Animepublisher KSM Anime letztes Jahr die ersten zwei Filme des sehr gefragten Franchises „Hunter x Hunter“ von Schöpfer Yoshihiro Togashi für den deutschen Markt lizenzieren konnte, waren alle Fans der Animeserie gespannt, wann diese auch bei uns mit deutscher Synchronisation angekündigt wird.

Lange hielt sich KSM Anime bedeckt und ließ deshalb die Fans der gleichnamigen Animeserie von dem Animationsstudio Nippon Animation sehr lange im Dunkeln tappen. Auf der diesjährigen AnimagiC gab KSM die Lokalisierung der Serie bekannt. Nun wurde auf der sehr verlässlichen Seite synchronkartei.de die Animeserie mit dem ersten deutschen Synchronsprecher gelistet.

Laut dieser Seite seien die Synchronaufnahmen schon im vollen Gange. Diese sollen in dem Synchronstudio G&G Studios in Kaarst, bekannt durch die deutschen Vertonungen von „Bleach“ oder „Food Wars!“, stattgefunden haben und immer noch stattfinden.

Auch interessant:
Amazon Prime streamt Iroduku Sekai no Ashita kara im Simulcast

Auch der erste Sprecherwechsel gegenüber den Filmen wurde laut synchronkartei.de schon vollzogen. So würde nicht mehr Jens-Uwe Bogadtke den Charakter Leorio Paladknight sprechen, sondern Robert Steudtner (bekannt als Loki aus „Divine Gate“). Der Grund für den möglichen Sprecherwechsel ist jedoch bis dato noch unbekannt.

Handlung von „Hunter x Hunter“

Hunter x Hunter dreht sich um die Abenteuer des 12-jährigen Gon Freecss, der auf der Suche nach seinem Vater ist. Sein Vater ist ein Hunter, der versucht Geheimnisse zu lüften und das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur aufrechtzuerhalten. Um ihn zu finden, will Gon ebenso ein Hunter werden und schon bei der Einstiegsprüfung zum Hunter wird Gon klar, dass dies erst der Beginn einer langen Reise ist… aniSearch)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLESynchronkartei
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.