Wenige Tage vor dem Ende des Jahres 2018 nimmt Netflix einen neuen Anime in das Programm auf. Es geht auf die Jagd nach einem Mörder.

Alle zwölf Folgen des Anime Erased stehen nun zum Streamen bereit, wobei sie wahlweise mit deutscher Synchronisation oder mit japanischer Originalvertonung inklusive Untertitel zur Verfügung stehen. Die Serie erhielt das Attribut „spannend“.

Bereits 2016 erschien der Anime in Japan, der auf der ebenfalls schon in Deutschland erschienen Mangareihe „Die Stadt, in der es mich nicht gibt“ basiert. Deren neun Bände gibt es als hochformatige Klappbroschüre bei Tokyopop zu kaufen.

Handlung von Erased:

Satoru Fujinuma hat eine besondere Gabe: Wenn Menschen in seiner Umgebung etwas Schlimmes passiert, springt er in der Zeit zurück und versucht dieses Unglück zu verhindern. Leider hat er seine Sprünge jedoch nicht unter Kontrolle und ist seiner Gabe somit in gewisser Weise ausgeliefert.

Auch interessant:
Details zum Simulcast von The Rising of the Shield Hero

Als seine Mutter umgebracht wird und ihn sein nächster Sprung nicht nur ein paar Minuten in die Vergangenheit versetzt, sondern gleich mehrere Jahre, gerät sein Leben mehr und mehr außer Kontrolle. Kann Satoru durch das Verhindern von Entführungen und Morden im Jahr 1988 seine eigene Zukunft beeinflussen…? (Quelle: Netflix)

 

 

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLENetflix
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.