Beim letzten Spiel in Paris kam die japanische Frauenmannschaft nicht über ein 0:0 hinaus. Ein hoffnungsvoller Auftakt für Argentinien, ein umso enttäuschenderer für Japan.

2011 glänzten die Japanerinnen in Deutschland und holten den Titel. 2015 wurden sie Vizeweltmeisterinnen. Beim letzten Spiel hatten jedoch nur die argentinischen Fußballerinnen Grund zum Feiern. Sie holten nämlich ihren ersten Punkt und gingen das erste Mal ohne Gegentore aus dem Match.

Den Japanerinnen schien es diesmal leider an Spielfreude und -motivation zu mangeln. Die einzig wirkliche Torchance in der zweiten Halbzeit durch Yui Hasegawa (56. Min.) blieb erfolglos. Die Argentinierinnen feierten ihren „Erfolg“ dafür umso mehr.

Auch interessant:
Erster Supermarkt nach Nuklearkatastrophe
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.