Eine kleine Geburtstagsgeschichte – Review zu „Birthday Girl“

Seit dem 13.4. ist sie erhältlich: Die neue Kurzgeschichte von Haruki Murakami! Und ihr Name lautet Birthday Girl. Wir haben uns das nicht entgehen lassen und uns erstmal ein Exemplar besorgt! Was euch erwartet und wie schön diese Geschichte geworden ist, das erzählen wir euch hier! 

Handlung

An ihrem zwanzigsten Geburtstag muss unsere Protagonistin arbeiten. Sie arbeitet in einem Hotelrestaurant mitten in Tokio als Kellnerin und verbringt ihren Geburtstag nicht etwa mit Feierlichkeiten oder einem Besuch von der Familie. Sie arbeitet, und ihr macht das auch nicht viel aus, denn immerhin hatte sie sowieso nicht so viel vor.

Im Laufe des Abends erhält sie den wichtigen Auftrag, Essen in das Zimmer mit der Nummer 604 zu bringen. In diesem Zimmer begegnet sie einem Mann, welcher ihr zum Geburtstag einen Wunsch erfüllen will. Aber nur einen! Nun muss sie klug wählen… Was sie sich wohl wünschen könnte?

Die Handlung ist fesselnd gestaltet, mitfühlend und irgendwie magisch! Wertung 10

Über das Buch

Das Buch ist wunderschön gestaltet, das muss man zu allererst loswerden. Ein dünner Hardcoverband mit 75 Seiten Inhalt und einem leicht matten Schutzumschlag mit glänzenden Ziffern.

Auch von innen strahlt das Buch vor Schönheit! Wie es schon aus anderen Kurzgeschichten (wie zum Beispiel „Schlaf“ oder „Die unheimliche Bibliothek„) bekannt ist, so ist die Geschichte noch begleitet von Illustrationen. Diese Illustrationen verhelfen dem Zauber, voll und ganz in der Geschichte zu versinken und erst aufzuhören, wenn man die letzte Seite berührt hat.

Fleißig gezeichnet hat hier die Illustratorin Kat Menschik, welche schon öfters für Murakamis Kurzgeschichten illustriert hat. Die Farben in Birthday Girl sind komplett in dunkelrot, rosa, weiß und orange gehalten. Dies ergibt schöne Kontraste, Bilder zum Verlieben und es ist einfach schön, dass diese Farbgebungen den Leser die ganze Geschichte hindurch begleiten. Wertung 10 

Was mir noch aufgefallen ist, aber womöglich am Farbdruck liegen mag oder an der Buchhandlung : Mein Exemplar roch stark nach Kerzenwachs. Was aber wenig schlimm ist, sondern eher eine schöne Begleitung zur Stimmung im Buch dargestellt hat. Falls ihr diese Erfahrung auch gemacht habt, so lasst es uns gerne wissen! 

Über Haruki Murakami

Haruki Murakami wurde 1949 in Kyoto geboren. Bekannt ist er international als Autor, seine Werke wurden in rund 40 Sprachen übersetzt und 2014 erhielt er den Welt-Literaturpreis! In seinem Leben reiste er viel, besonders durch Europa und die USA, arbeitete als Übersetzer für amerikanische Literatur und wurde von der Time zu einer der einflussreichsten 100 Persönlichkeiten der Welt ernannt.

Wir empfehlen euch, dass ihr mal die Website von Haruki Murakami unter die Lupe nehmt! Sie ist sehr interaktiv gestaltet, ihr könnt sogar seinen Arbeitsplatz bis aufs Detail erforschen!

Wie fanden wir Birthday Girl?

Birthday Girl hat einen sehr fesselnden Charakter, der Leser taucht in die Handlung ein und fühlt sich durch die passende Erzählweise in ein Gespräch mit der Protagonistin verwickelt. Die Bilder begleiten den Handlungsverlauf nahezu perfekt. Wir empfehlen es auf jeden Fall weiter, auch wenn es (wie es doch bei Kurzgeschichten fast immer ist) sehr schade ist, dass das Vergnügen nur so kurz war. Wir waren trotzdem begeistert!

Am 12.10.2017 kommt ein neuer Roman raus! Die „Wilde Schafsjagd“ mit 299 Seiten. Wir merken uns den Tag im Kalender schon vor! 

Ihr wollt nun auch Birthday Girl lesen? Dann könnt ihr euch diese Geschichte hier nach Hause bestellen!

Werbung
Überblick der Kriterien
Handlung
10
Über das Buch
10
Mein Name ist Katharina, und ich schreibe für gewöhnlich Manga-Rezensionen oder führe mal das eine oder andere Interview. Derzeit mache ich eine Ausbildung in einer Stadtbibliothek. Mangas haben mich immer fasziniert, in meiner Kindheit bis hin zu meinem Beruf. Sie brachten mir immer Magie, Faszination und großen Diskussionsstoff mit meiner besten Freundin. Neben den Mangas bin ich Instantnudel- und Espressovernichter mit Leidenschaft, ich zeichne gerne aber verbringe auch mal gern einen Nachmittag nur mit Serien.
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Ótta Snaefellsjökull Ljósufjöl
Gast
Ótta Snaefellsjökull Ljósufjöl

Die Geschichte gibt es auf deutsch schon in dem Band „Blinde Weide, schlafende Frau“ und dass ihr für Amazon werbt, obwohl es dauernd Skandalgeschichten von denen zu hören gibt, finde ich echt unter aller Sau!!!

Anna Möllers
Gast
Anna Möllers

Ich glaube auf japanisch und zumindest englisch wurde die Story schon veröffentlicht vor 10 Jahren oder so 😀 so brandneu ist sie also nicht, aber mit den Illustrationen ja vielleicht trotzdem einen kauf wert