Seit dem 01. Juni 2017 ist er da: der Schuber mit den ersten fünf Bänden von One-Punch Man! Freundlicherweise wurde uns von KAZÉ ein solcher Schuber zur Verfügung gestellt, daher können wir ihn für euch unter die Lupe nehmen!

Seit 2009 agiert Saitama als Hobbyheld, wenn auch vorerst im Internet. Doch seit 2012 erschien der Mangahit nicht nur digital, sondern auch in gedruckter Form. Bei uns in Deutschland ist One-Punch Man seit 2016 erhältlich.

Der Schuber

Der Schuber glänzt mit einem coolem Design und einer starken Stabilität. Ebenso lassen sich die fünf Bände einfach entfernen, somit wird der Schuber durch eventuelles Verziehen der Schuberwände nicht unnötig strapaziert oder gar beschädigt. Auf jeden Fall ein echter Hingucker für euer Mangaregal!

Ein wenig verbesserungswürdig ist das Material des Einbandes, denn auch nach normalem Lesen scheint der Einband des Mangas leicht gewellt und gebogen. Bei den Lesern unter euch, welche den Einband gerne um den ganzen Buchblock klappen, könnte sich das vom Äußerlichem her als ein wenig ärgerlich erweisen. Daher vergeben wir eine Wertung von 8 Punkten.

Handlung

Saitama ist gelangweilt. Er wollte doch nur stärker werden, um seinen Traum zu verwirklichen: ein echter Superheld zu sein! Doch er ist zu stark geworden, so stark, dass er seine Gegner mit nur einem Schlag erledigt. Wird er im Laufe seiner unterforderten Hobbykarriere einen Gegner finden, welcher ihm ebenbürtig ist?

In den ersten beiden Bänden One-Punch Man lernen wir Saitama erst kennen und beginnen zu verstehen, wieso es ihn belastet, so stark zu sein. Immerhin müsste man ja meinen, dass es als Held bestimmt toll sein muss, sich nicht ewig an einem Schurken aufhalten zu müssen.

Später schließt sich der Cyborg Genos unserem Protagonisten an, somit eröffnet sich dem Leser ein weiterer Handlungsstrang, da auch Genos sich ein großes Ziel gesetzt hat. Immer wieder überrascht One-Punch Man mit unheimlich lustigen Momenten, einzigartigen Charakteren und einer interessanten Mischung aus Alltagssorgen und heldenhaften Augenblicken! Dafür erhält er an dieser Stelle eine Wertung von 10 Punkten.

Auch interessant:  Review zu Kakegurui - Das Leben ist ein Spiel Band 1

Zeichenstil

Mal total aufregend, mal erfrischend einfach. Je nach Situation ändert sich auch der Stil, in welchem One-Punch Man auftritt. Ein gemeinsames Merkmal bei diesen unterschiedlichen Stilen ist wahrscheinlich das ab und an simple Auftreten von Saitama, welches beispielsweise im Vergleich zu dem Coverbild stark im Kontrast steht.

Doch gerade diese Abwechslung macht den Manga so einzigartig und verspricht Spaß beim lesen! Damit verdient er sich auch hier eine Wertung von 10 Punkten.

Perspektive

Wir als Leser bewegen uns ganz in der Nähe Saitamas, erfahren viel über seine Gedankenwelt. Jedoch sind wir nicht nur an ihn allein geheftet, sondern verfolgen auch ab und an die Gegenspielerseiten, seien es verrückte Wissenschaftler oder reiche Fieslinge. Somit erscheint die Handlung nicht zu einseitig und wir erhalten die Möglichkeit, auch einen Einblick in die Persönlichkeit der Gegner zu erhaschen. Hierfür gibt es eine Wertung von 9,5 Punkten.

Fazit

Der Schuber ist ein schöner Hingucker für euer Regal und auf jeden Fall eine gute Kaufalternative für jene, welche den Erscheinungstermin des nächsten Bandes regelmäßig verschlafen. Der Schuber wird nach jedem weiteren fünften Band erscheinen, der nächste also mit dem zehntem Band.

Und selbst wenn ihr die ersten vier Bände schon hattet, aber einen Schuber wollt: Der Schuber lässt sich alternativ auch hier zusammen mit dem fünftem Band erwerben!

Werbung
Mein Name ist Katharina, und ich schreibe für gewöhnlich Manga-Rezensionen oder führe mal das eine oder andere Interview. Derzeit mache ich eine Ausbildung in einer Stadtbibliothek. Mangas haben mich immer fasziniert, in meiner Kindheit bis hin zu meinem Beruf. Sie brachten mir immer Magie, Faszination und großen Diskussionsstoff mit meiner besten Freundin. Neben den Mangas bin ich Instantnudel- und Espressovernichter mit Leidenschaft, ich zeichne gerne aber verbringe auch mal gern einen Nachmittag nur mit Serien.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.