Am vergangenen Samstag, dem 21.April öffnete der nunmehr dritte Flohmarkt seine Türen in Schwerin. Die Besonderheit liegt darin, dass ausschließlich Ware verkauft wurde, die im Bezug zu Manga, Anime und der japanischer Kultur steht!

Der Verein Mizumi no Schwerin e.V. veranstaltet seit mehreren Jahren unterschiedliche Treffen für begeisterte Fans, z.B. für Cosplayer oder Lolitas. Mit dem Wachstum der Interessensgemeinde wuchs auch die Größe der Veranstaltungen, womit sich die Verantwortlichen bereit fühlten, etwas Größeres auf die Beine zu stellen. So entstand die Idee zu einem Flohmarkt, der bereits im letzten Jahr seine Premiere feierte!

Als Dreh- und Angelpunkt sollte selbstverständlich Schwerin erhalten bleiben, sodass die Planung begann. Im Voraus wurde bekannt gegeben, dass sich wieder verschiedene Zeichner dort aufhalten werden, die neben gebrauchten Artikeln auch ihre eigenen Werke zum Verkauf anbieten. Wir waren live vor Ort und haben die Veranstaltung für euch geprüft:

Pünktlich zum Start des Flohmarkt um 11 Uhr versammelten sich schon einige Interessierte vor den Toren der Schweriner Höfe. Durch die Glastüren konnten man die Verkäufer dabei beobachten, wie sie noch schnell die letzten Sachen auf den Tischen arrangierten, wobei einige von ihnen sogar extra aus Hamburg kamen!

Obwohl die Ausstellerzahl mit circa 25 überschaubar war, erwarteten einen die unterschiedlichsten Angebote. Gerade der Faktor, dass man ein gutes Schnäppchen machen könnte, zog einen schnell zu den Ständen. Zu Beginn ging es durchaus beschaulich zu, was sich mit voranschreitender Zeit allerdings änderte. Immer mehr Gäste besuchten den Markt, wodurch es in den schmalen Gängen manchmal etwas eng werden konnte.

Auch interessant:
Das war die Vienna Comic Con 2018!
31102389 2138387939730793 1920296868932222976 O
Der Flohmarkt wurde von Groß und Klein sehr gut besucht! (© Mizumi no Schwerin)

Für die Verpflegung war seitens eines Sponsors gesorgt, der einen bei Bedarf mit Frozen Yoghurt versorgte. Das Angebot wurde sehr gut angenommen, sodass sich zeitweise sogar eine kleine Schlange vor dem Laden bildete. Das allgemeine Urteil lautete beim Rumfragen, dass die Abkühlung ihr Geld wert war. Immerhin hatte man draußen bestes Frühlingswetter!

Nach einer guten Stunde hatte man dann wirklich jeden Stand gesehen und war bereit zu gehen (wer wollte, konnte bis 16 Uhr bleiben!). Zwischen Künstlern, dem Bring&Buy und dem Pyramond-Verlag hat garantiert jeder etwas gefunden, der unbedingt etwas kaufen wollte. Sollte das wohlige Gefühl der Freude am Geldsparen durch irgendetwas getrübt worden sein, konnte man dies am Ausgang bei einer Kritikbox anmerken.

Alles in allem wurde der Flohmarkt überwiegend positiv aufgenommen und sogar am Veranstaltungstag in der Zeitung erwähnt. Der nächste seiner Art wird übrigens am 6. Oktober 2018 stattfinden, also in einem guten halben Jahr. Wer jetzt Blut geleckt hat, kann gerne schon seinen Ausflug nach Schwerin planen!

Hättet ihr auch gerne einen solchen Markt in eurer Nähe?

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shishu
Gast
Shishu

So! Ich war nun auf beiden Flohmärkten den in Schwerin und Berlin. Fazit: Die sind alle super lieb auf beiden Veranstaltungen. Allerdings… ich mag den in Berlin mehr. sry ^^;
Der ist viel größer und ich mag das super leckere Maid+Butler Café dort. Dieser Regenbogen kuchen … @.@

Adelina Sulejmani-Jimenez
Gast
Adelina Sulejmani-Jimenez

Pascal x3

Bianca Kreher
Gast
Bianca Kreher

Jasmin Kreher

Daniel Herzlos
Gast
Daniel Herzlos

Tatty sowas wäre in Berlin auch super oder?

Nadine Felischak
Gast
Nadine Felischak

Marcel Linio

Alexander Sa
Gast
Alexander Sa

Nico Breitbach

Deborah Goergen
Gast
Deborah Goergen

Wow, was für eine tolle Idee! Da wäre ich sofort dabei wenn sowas in meiner Nähe statt fänd 😀