Wie der Publisher KAZÉ heute mitteilte, hat dieser sich die Lizenz für Dragon Ball Z Kai gesichert. Große Überraschung bringt die Nachricht zur Synchronisation. Auch weitere Infos wurden bekannt.

Zum 20-jährigen Jubiläum von Dragon Ball Z brachte Toei ein Remake der Serie heraus. Dragon Ball Z Kai sollte eine verbesserte Version der alten Serie werden, ohne dabei Filler (Folgen, die nicht dem Manga folgen) zu enthalten. Dadurch ist Kai sehr nah am Manga konzipiert.

Da die neue Version des Klassikers komplett neu geschnitten wurde und die Tonspuren wohl nicht mehr zum Deutschen passen, hat sich KAZÉ zu einem radikalen Schritt entschlossen. Die komplette Neusynchronisation von Dragon Ball Z Kai. Dies bringt auch Schwierigkeiten, da es schwierig ist, alle Synchronsprecher wieder ins Boot zu holen. Wenn jedoch Tommy Morgenstern, der Sprecher von Son Goku, nicht dabei ist, wird dies einigen Fans schwer aufstoßen.

Auch interessant: Brandneuer Dragon Ball-Anime für 2015 angekündigt

KAZÉ wird den Anime ab September 2015 herausbringen. Dabei dürfen sich sowohl DVD- als auch Blu-ray-Fans freuen. Alle 98 Epsioden, die die Geschehnisse von Freezer bis Cell abdecken, werden in insgesamt sechs Volumen herausgebracht. Diese sollen alle zwei Monate erscheinen. Somit müssen Fans insgesamt fast ein Jahr warten, bis sie die gesamte Kollektion haben.

Ob die zweite Hälfte der Z-Serie mit Boo und Co. auch von KAZÉ lizenziert wird, entscheidet wohl der Erfolg dieser Volumes. Dennoch lässt dies hoffen, dass auch die Filme und eventuell die neue Serie von Toriyama nach Deutschland kommen werden.

Auch interessant:
Deutscher Trailer zu ACCA: 13 Territory Inspection Dept. veröffentlicht
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEKAZÈ/Presse
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.