33 Tage – Solange ist der Animationsfilm „Kimi no Na wa.“ bereits in den japanischen Kinos. Dieser ist jetzt schon der meistverkaufte Film 2016 in Japan und das Interesse hält an!

Nur wenige Filme schaffen es in Japan in so kurzer Zeit nach oben. Doch Kimi no Na wa. hat es geschafft. Mit über 8.500.000 verkauften Tickets vom Kinostart (26.08.) bis Sonntag hat der Film einen Meilenstein erreicht. Selbst der in Japan beliebte Film Frozen (in Dt. Die Eiskönigin) war nicht so erfolgreich in diesem Zeitraum.

Kimi no Na wa. hat es geschafft in 28 Tagen ganze 10 Milliarden Yen einzuspielen. Hierfür brauchte Frozen 37 Tage! Und Frozen ist sogar auf Platz 3 der meistverkauften Filme aller Zeiten in Japan. Gleich hinter Chihiros Reise ins Zauberland und Titanic. Wir können also davon ausgehen, dass Kimi no Na wa. die Top 10 in den nächsten Wochen aufmischen wird.

Erst am vergangenen Wochenende haben erneut 637.000 Kinobesucher den Filmangeschaut und weitere 860 Millionen Yen in die Kinokassen gespült. Damit belaufen sich die derzeitigen Einnahmen auf über 11 Milliarden Yen (~97 Mio. €).

In Deutschland erscheint der Film jedoch vorerst nicht. Fans müssen sich mindestens ein halbes Jahr gedulden. Als Kandidaten für die Lizenz werden wir hier Kazé und Universum Film auftreten, da das Genre gut hineinpasst. Wir werden euch auf dem Laufenden halten!

Auch interessant:
Erscheinungsdatum der Short Stories aus Detektiv Conan-Universum bekannt

Handlung von Kimi no Na wa.

Die Geschichte dreht sich um Mitsuha und Taki. Mitsuha lebt mit ihrer kleinen Schwester bei ihrer Großmutter in einer kleinen, ländlichen Stadt, die von Bergen umgeben ist. Sie ist ein sehr ehrliches Mädchen, aber sie findet weder Gefallen an den Bräuchen des Familienschreins, noch an dem Wahlkampf, an dem ihr Vater teilnimmt. Stattdessen beklagt sie sich über die ländliche Lebensweise und sehnt sich nach einem Leben in Tokyo. Taki dagegen lebt in Tokyo, verbringt viel Zeit mit seinen Freunden und arbeitet nebenbei in einem italienischen Restaurant. Außerdem interessiert er sich sehr für Architektur und bildende Kunst. Eines Tages jedoch hat Mitsuha einen Traum, in dem sie sich als Junge wiederfindet. Taki hat genau denselben Traum, findet sich aber als Mädchen in einer Stadt in den Bergen wieder, wo er noch nie zuvor war. Was ist das Geheimnis ihrer Träume und ihrer persönlichen Erfahrungen? (Quelle: anisearch.com)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEANN
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

trackback
» Dieser Anime-Film ist beliebtester Film 2016 in Japan!

[…] Dieser Anime-Film ist beliebtester Film 2016 in Japan! […]