Zwar waren es die Amerikaner, die das erste Videospiel aller Zeiten auf den Markt brachten, dennoch hat die japanische Spieleindustrie einen immensen Teil zur heutigen Welt der Videospiele beigetragen.

Mit ikonischen Giganten wie „Super Mario“ und „Pac-Man“ und den klassischen Konsolen SEGA Mega Drive und dem Gameboy kamen die Platzhirsche der damaligen Zeit allesamt aus Japan. Spieleexperte und Schriftsteller Blake J. Harris behauptet sogar, ohne den Beitrag der Japaner würde heute keine Videospielindustrie existieren, zumindest nicht in der Art, wie sie heute ist. Kein anderes Land konnte einen vergleichbaren Einfluss auf die weltweite Spieleindustrie nehmen wie Japan.

Nes 2649705 960 720
Quelle: Pixabay/RobinLe

Vom Arcade-Spielautomaten zur Heimkonsole

1971 wurde der Pionier der Videospiele von dem amerikanischen Haus Atari herausgebracht: Das Tischtennis-Arcade „Pong“. Ab 1973 folgten verschiedenste Klone aus Japan. Die Arcade-Spiele schafften es schon in den 80ern zu weitreichendem Ruhm und wachsender Beliebtheit unter den Japanern. Die Spiele „Space Invaders“ aus dem Jahre 1978 und „Donkey Kong“ von 1981 prägten den Beginn der japanischen Spielkultur. 1983 kamen die Konsolen mit der Famicon in Japan schließlich in die heimischen Wohnzimmer, während dieser Trend in der westlichen Welt erst Jahre später folgte. Mit der Nintendo Entertainment System (NES) Konsole wurde schließlich der Weltspielemarkt von den Japanern erobert. Den Thron gab Japan für fast zwei Jahrzehnte nicht mehr ab, was sie unter anderem dem Erfolg der Sony PlayStation zu verdanken haben, die 1995 die Wohnzimmer der Welt übernahm.

Konkurrenz aus dem Westen

Die Spielemacher der westlichen Hemisphäre wollten dies nicht länger auf sich sitzen lassen. Spiele hatten inzwischen auf der ganzen Welt an Beliebtheit, Bekanntheit und Anerkennung gewonnen, sodass es Sinn machte, dass der Markt nicht mehr nur von einer einzigen Region beherrscht wurde. Die Amerikaner rückten 2002 schließlich mit der Xbox auf dem Weltspielemarkt vor. Kurz nach der Jahrtausendwende schrumpfte somit der japanische Anteil des Marktes. In jüngsten Jahren konnte allerdings eine Renaissance der japanischen Spielemacht beobachtet werden. 2013 brachte Sony die Heimkonsole PlayStation 4 heraus, die sich in vier Jahren ganze 70 Millionen Mal verkaufte. In nur 18 Monaten wurde sie bereits die meistverkaufte Spielekonsole dieser Generation. Hinzu kommt der Boom der mobilen Spiele und Handheld-Konsolen, wie man auch am Erfolg der japanischen Hybrid-Konsole Nintendo Switch erkennen kann.

Auch interessant:
Wie deine Blutgruppe deine Persönlichkeit bestimmt!

Westliche und Östliche Spiele
Die Entwicklung japanischer und westlicher Spiele

Dass die japanische Spieleindustrie den Gamingmarkt im Hinblick auf Konsolen weltweit immens beeinflusst hat, ist unverkennbar. Dabei wurden auch die japanischen Game-Designs durch die japanische Spielkultur geprägt. Im Vergleich zu den Spielen aus dem Westen finden Spieler völlig unterschiedliche Ansätze, Vorgehensweisen und Spieltypen wieder. Während der Westen mehr Wert auf eine offene und scheinbar endlose Welt legt, in der dem Spieler geringstmögliche Grenzen gegeben werden, verfolgen asiatische Spiele meist eine eher lineare Spielart. Auch ästhetisch lässt sich leicht zwischen östlichen und westlichen Spielen unterscheiden, sind die Spielcharaktere der asiatischen Spiele doch stark vom Anime-Look beeinflusst, wie beispielsweise am beliebten „Final Fantasy“ zu erkennen ist. Hinzu kommt, dass Videospiele in der japanischen Kultur deutlich angesehener sind als im Westen, was sich auch in den Aufgaben innerhalb des Games widerspiegelt, die häufig rundenbasiert und mit mehr repetitiven Arbeiten verbunden sind. Doch wie das im Konkurrenzkampf eben ist, haben sich inzwischen beide Seiten Aspekte voneinander abgeguckt und Ost-West-Hybridgames entwickelt. Das Beste beider Welten wird so verknüpft.

Die Spielindustrie Japans hat seit dem Beginn der Gaming Branche diese weltweit beeinflusst und geprägt. Von der NES und SEGA Mega Drive zur Playstation, von Donkey Kong zu Final Fantasy, Japan nimmt noch immer ihren Einfluss auf die Gameswelt von heute. Da bleibt es spannend zu beobachten, was Japan noch auf den Spielemarkt werfen wird.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.