Die schwarze Witwe von Japan hat gestanden und muss sich vor Gericht verantworten. Diese Frau soll 10 ihrer Liebhaber ermordet haben!

Chisako Kakehi heißt die 70 Jahre alte Frau. Sie gestand am Montag, dass sie ihren Ehemann fatal vergiftet hat. „Ich habe meinen Ehemann umgebracht“, sagte Chisako Kakehi nach der ersten Stellungnahme vor dem Gericht in Kyoto. Abgesehen von diesem Mord an ihrem Ehemann Isao Kakehi, welcher mit 75 Jahre im Jahre 2013 gestorben ist, wurde Chisako Kakehi wegen weiteren Morden an ihren zwei Ex-Ehemännern, welche ebenfalls durch eine Vergiftung gestorben sind, und des versuchten Mordes an ihrem Freund angeklagt.

Die Staatsanwälte behaupten, dass alle diese Verbrechen zwischen 2007 und 2013 ausgeübt worden sind. Die Anwälte von Kakehi plädieren jedoch auf unschuldig, da sie an Demenz leidet. Allerdings entschied man nur auf milde Demenz, die keinesfalls Einfluss auf ihr Handeln genommen hat. Als man Kakehi nach ihrem Motiv für den Mord fragte, gab sie zu, dass sie ihren Ehemann wegen seines Geldes ermordet hat, damit sie alle ihre Schulden begleichen konnte.

Auch interessant:
Yusaku Maezawa wird der erste Mondtourist!

Ihr Ehemann habe sie wohl immer wie Luft behandelt, wenn es um finanzielle Angelegenheiten ging, vor allem im Vergleich zu seinen vorherigen Freundinnen. Kakehi würde sogar dem Tod lachend entgegen sehen, sagt sie selbst aus. Bislang sind mehr als 10 Männer, welche eine erotische Beziehung mit Kakehi hatten, verstorben. Insgesamt hat die Frau dadurch ein Erbe von rund einer Billionen Yen, was umgerechnet knapp 8,032,113,811 Euro wären, erhalten.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEJapantimes
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suzaku Hayato
Gast
Suzaku Hayato

Ob die Dame auch den Strick zu erwarten hat🤔?!