Deutsche Synchro-Preview zu Plastic Memories

Die ersten sechs Episoden von Plastic Memories erscheinen bereits am 24. Februar 2017 auf DVD und Blu-Ray. Im allmonatlichen Hangout zeigte peppermint-anime eine Vorschau zur deutschen Synchronisation des Anime.

Für all jene, die es verpasst haben, hat der Publisher die Preview mit den Stimmen von Marco-Sven Reinbold, Dina Kürten, Pirkko Cremer und Christina Puciata auf Youtube hochgeladen. Eure Meinung dazu?

Plastic Memories wurde im April 2015 in Japan veröffentlicht. Hierzulande war die Serie bereits im Simulcast zu sehen. Produziert wurden die 13 Episoden im Studio Doga Kobo unter der Regie von Yoshiyuki Fujiwara.

Handlung

In einer nicht allzu fernen Zukunft existieren überall auf der Welt Androide, die genauso aussehen wie Menschen. Eine spezielle Androiden-Produktionsfirma, die SA Corp., veröffentlicht ihr neuestes Modell ‒ die Giftia. Diese neue Art von Androiden ist noch menschenähnlicher als alle Vorgänger und besitzt selbst einen Großteil an Emotionen. Da diese Technologie aber noch sehr unerforscht ist, haben die Giftia nur eine gewisse Lebensdauer für diese Qualitäten. Sobald sie ihre Dauer überschritten haben, steht man jedoch vor gewissen Problemen …
Um dem entgegenzuwirken hat die SA Corp. einen eigenen Service eingerichtet, der sich um die Giftia kümmert, die ihre Lebensdauer überschritten haben. Die Geschichte folgt dem neuen Service-Mitarbeiter Tsukasa Mizugaki, der zusammen mit einer Giftia, der Androidin Isla, ein Team bildet und sich um die abgelaufenen Androiden kümmert. (anisearch.com)

Werbung
QUELLEpeppermint-anime
Abenteurer aus Wien. Bin für die sozialen Netzwerke bei Japaniac zuständig und verfasse gelegentlich auch Berichte. #AKaay

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.