Am 25. Mai 2019 ist es wieder soweit! Der Japan-Tag in Düsseldorf geht in die 18. Runde. Wem also noch das nötige Kleingeld für eine Reise nach Tokio fehlt, sollte jetzt schnell das oben genannte Datum im Kalender markieren.

In der größten Japan-Community Deutschlands wird auch dieses Jahr wieder die deutsch-japanische Freundschaft zelebriert. Das Fest findet – wie jedes Jahr – an der Rheinuferpromenade im Herzen Düsseldorfs statt. Es bietet nicht nur kulinarische Freuden für den hungrigen Besucher, sondern auch ein großes kulturelles Programm. Dies reicht vom Japanisch-Schnupperkurs bis hin zum Origami-Falten.

Auf unterschiedlichen Bühnen locken musikalische und tänzerische Vorführungen und auch Shopping-Begeisterte kommen auf ihre Kosten. Die zahlreichen Stände am Rheinufer  bieten alles von Merchandise bis hin zu traditionellen Textilien. Auch die vielen Cosplayer, die sich am Rande des Rheinufers tummeln, sind für unverkleidete Besucher ein Highlight (Kamera nicht vergessen!).

Auch interessant:
Weitere Ehrengäste für die AnimagiC 2019 bekannt

Um kurz vor Mitternacht endet der offizielle Teil des Japan-Tages mit einem großen Feuerwerk. Wem jetzt noch nicht die Füße schmerzen, der kann noch in einen der zahlreichen Clubs gehen, welche anlässlich des Japan-Tages die Gäste mit asiatischen Themen wie Cosplay-Disco zum Feiern locken. Diese werden jedoch meist erst ein bis zwei Monate im Voraus bekannt gegeben.

Wer eine weite Anreise auf sich nimmt, sollte sich jetzt schon um Übernachtungsmöglichkeiten bemühen, da diverse bezahlbare Hotels bereits ausgebucht sind. Auch die Stadt Düsseldorf bietet entsprechende Hotelpakete an. Daneben ist auch die App Airbnb eine günstige Alternative oder Couchsurfing bei leerem Bankkonto.

Eindrücke vom Japan-Tag 2018

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ChrisThor Papanakosouflaki
Gast
ChrisThor Papanakosouflaki

Jaaaaaaa

Tumalo Normalo
Gast
Tumalo Normalo

Haoushoku No Piero ChrisThor Papanakosouflaki Sene Mor