Schreiber und Übersetzer Jonathan Clements hat ein weiteres Death Note Werk bestätigt. Der deutsche Publisher Lübbe wird Death Note ein 12-stündiges Audio-Drama spendieren.

Das Drama wird sowohl in einer deutschen als auch einer englischen Version erhältlich sein. Es orientiert sind an dem Anime und nicht an dem Manga. Der Release des Ganzen ist für 2018 geplant.

Erst kürzlich gab es zu Death Note einen Live Action Movie vom Publisher Netflix. Dieser wurde recht zwiegespalten aufgenommen. Ein Teil der Leute, die ihn gesehen haben, fanden ihn gut, wenn man eben nicht 1:1 den Anime erwartet. Der andere Teil der Leute fand ihn schrecklich, eben auch weil die Art der Charaktere zum Teil verändert wurden und ganz anders waren als im Anime.

Ob und wie das Drama abschneiden wird bleibt abzuwarten.

Handlung Death Note

Light Yagami geht in die Highschool und steht kurz vor den schwierigen Aufnahmeprüfungen für Japans Elite-Universitäten. Doch das ist für Light keine große Herausforderung. Schließlich ist er mit so überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet, dass er alle Prüfungen stets mit Bravour besteht, zudem ist er fleißig und gewissenhaft. Doch eines Tages findet er auf dem Schulhof ein rätselhaftes Notizbuch.

Es handelt sich um ein sogenanntes Death Note. In diesem steht, dass ein Mensch, dessen Namen man in das Notizbuch schreibt, daraufhin stirbt. Nach anfänglicher Skepsis findet Light heraus, dass das Notizbuch tatsächlich funktioniert, indem er es an Kriminellen testet. Er findet nicht nur genaueres über die exakte Wirkungsweise heraus, sondern trifft auch bald auf den ursprünglichen Besitzer des Buches: Einen Todesgott. (© Anisearch)

Auch interessant:  Yunas Geisterhaus als Simulcast bei Wakanim
Werbung
QUELLEAnime News Network
Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.