Bereits zum 4. Mal fand die Vienna Comic Con statt. Mit rund 26.000 Fans und insgesamt 390 Austellern bildete sich die Messe Wien am 17. und 18. November wieder zum Epizentrum der Popkultur.

Location

Wie all die Jahre zuvor fand die Veranstaltung wieder in der Halle C und D statt. Diese bieten gemeinsam eine Fläche von 20.000 m² an. Mit der U-Bahn Linie U2 ist die Location sehr gut erreichbar. Ebenfalls gab es einige Verpflegungsmöglichkeiten vor Ort und im Umkreis.

Stargäste

David Morrissey
© Faber Photography

Ein weiterer Grund für viele die Messe zu besuchen, sind die Stargäste – diese durften natürlich auch nicht fehlen. Mit Sylvester McCoy (Der Hobbit), John Noble (Herr der Ringe), David Morrisey (The Walking Dead), Sean Biggerstaff (Harry Potter), Andrew Scott (Sherlock) uvm. waren einige bekannte Gesichter aus TV und Film vor Ort.

Auch einige berühmte Comic Künstler waren dabei, mitunter der Batman-Zeichner Neal Adams.

Cosplay

Das bestbesuchteste Event auf der Mainstage war, wie jedes Jahr, der Cosplay-Wettbewerb. Bei diesem traten 24 Cosplayer gegeneinander an. Schlussendlich holte sich Ali Cosplay aus Tschechien mit der Figur Kel’Thuzard Star Lich aus Heroes Of The Storm die Krone. Als Sieger schickt ihn die VIECC am 23. März 2019 als Teilnehmer nach Chicago zu den C2E2 Crown Championships of Cosplay, dem größten und renommiertesten Cosplay-Wettbewerb der Welt.

Ali Cosplay
© Faber Photography

Außerdem feierte der „Cosplay Contest Kids“ seine Premiere. Bei diesem durften Kinder von 2 bis 15 Jahren ihr Können zeigen.

Auch interessant:
J-Rock in Deutschland - SPYAIR auf Welttournee

eSport

Im esports-Bereich wurde mit der Vienna Challengers Arena in Österreich ein neuer Qualitäts-Level gesetzt. Denn die VCA war erstmals offizieller Tourstop der Riot Games League of Legends Premier Tour, bei der sich die besten Gamer aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gebattelt haben. Das Preisgeld von über 25.000 Euro und wertvolle Punkte für die Europawertung kassierte das deutsche Team mousesports, das das Finale souverän mit 3:0 gegen SK Gaming gewonnen hat.

mousesport
© David Bitzan

Abseits der Hauptturniere gab es Free-to-play Areas, Streamer & YouTuber aus der Gaming-Szene zu bewundern, spannende Tournaments zu diversen Spielen wie Super Smash Bros, Dragon Ball FighterZ und Tekken 7 oder Rainbow Six Siege.

Fazit

Die Comic Con wusste wieder einmal zu überzeugen. Die Panels und Workshops waren sehr informativ gestaltet. Auch auf der Mainstage war die Stimmung wie gewohnt gut. Man merkt im Gegensatz zu den anderen Cons, dass eine Menge Leute und sehr viele Profis an der Comic Con tüfteln, die viel Erfahrung in diesem Bereich mitbringen. Daher hat vom Ablauf auch alles gestimmt – vom Einlass bis zum Ende hat organisatorisch alles gepasst.

Auch der Termin der nächsten VIECC ist bereits fix: 23. und 24. November 2019 wieder in der Messe Wien.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.