Wie Crunchyroll bekannt gab, wird es noch dieses Jahr eigene Synchronisationen geben. Die wichtigsten Infos dazu haben wir euch kurzerhand mal zusammengefasst.

Die Synchros werden in Eigenproduktion entstehen und nicht von einem anderen Publisher. Am Abopreis wird sich für die Crunchyroll-Nutzer jedoch nichts ändern. Es bleiben einem Nutzer dann freigestellt nach wie vor OmU oder mit Dub zu schauen.

Für die Synchronisationen wird jedoch das beste Material aus Japan angefordert, also Disc-Material statt TV-Material. Ein eigener Disc-Release ist nicht geplant, aber für Angebote von Anime-Publishern sind Crunchyroll gern offen. Simuldubs darf man zumindest vorerst nicht erwarten, denn hierfür fehlt die nötige Struktur hierzulande.

Die ersten Serien sind bereits produziert und werden noch dieses Jahr ausgestrahlt werden. Für Kritik und Vorschläge ist Crunchyroll immer offen. Zum Veröffentlichungszeitraum oder synchronisierten Titeln darf noch nichts gesagt werden. Genauere Infos wird man wenn es so weit ist auf den Social-Media Kanälen wie Twitter oder Facebook und bei dem Newsbereich veröffentlichen.

Auch interessant:
Hellsing ab sofort auf WATCHBOX

Über Crunchyroll

Crunchyroll ist die Plattform mit der weltweit größten und aktuellsten Auswahl an Anime, Manga, Merchandise und weiteren exklusiven Inhalten. Crunchyroll bringt erfolgreiche Sendungen zu Millionen Zuschauern rund um den Globus und ermöglicht ihnen den Kauf von zugehörigem Merchandise im firmeneigenen Onlinestore.

Über seine App auf Spielekonsolen, Set-Top-Boxen, Mobilgeräten und vielen mehr bringt Crunchyroll Inhalte der führenden asiatischen Medienproduzenten mit professionellen Übersetzungen in mehreren Sprachen direkt zum Kunden. Das Angebot ist sowohl kostenlos als auch als Premiumdienst verfügbar, welches ermöglicht werbefrei und mit Zugang zu Simulcasts, Animeserien direkt nach japanischer Erstausstrahlung zu schauen.

Crunchyrolls Hauptinvestor ist Otter Media, ein Joint Venture zwischen AT&T und The Chernin Group. Crunchyroll hat Niederlassungen in San Francisco, Los Angeles und Tokio und ist ein Mitglied der Association of Japanese Animations (AJA).

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sebastian Heinemann
Gast
Sebastian Heinemann

„Für Kritik und Vorschläge ist Crunchyroll immer offen.“
Nach Vorschlägen hätten sie vorher fragen sollen bevor sie sich dieses Synchronstudio ausgesucht haben 😉

Renas Ucar
Gast
Renas Ucar

Es wäre schön gewesen wenn sie geschrieben hätten, dass es die englischen synchros betrifft. Ich hatte mich gerade gefreut und nochmal gegoogelt…