©contaku
©contaku

Vom 13.08.2016 bis 14.08.2016 gab es in Magdeburg wieder ein Erlebnis der besonderen Art: Die Contaku näherte sich zum 13. Mal!

„Eine Convention von Fans für Fans“, so heißt es im Programmheft, das den Charme eines Hof-Festes zu haben schien. Vieles fand an der frischen Luft statt, was vom herrlichen Wetter unterstrichen wurde.

Unter dem Motto „Die verhexte 13“ stellte das Team der Contaku ein interessantes Programm zusammen und sorgte mit vielen Ausstellern sowie mehreren Cateringangeboten für einen abwechslungsreichen Tag.

Was ursprünglich als ein kleines Treffen begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem beliebten Event für Anhänger der Anime- und Mangaszene in Magdeburg.

Die Anreise fiel nicht ganz so leicht, da es in Magdeburg einige Baustellen gab, was allerdings nicht zu schwerwiegenden Behinderungen führte, da die Location auf mehreren Wegen gut zu erreichen war. Hier konnte man sich super auf die bunten Massen an Cosplayern verlassen, denen man zur Contaku folgen konnte, falls man nicht weiter wusste.

Contaku

Schon  aus der Ferne erkannte man auf einer Wiese ein heiteres Bild, bestehend aus Zelten und Menschen, welche sich miteinander beschäftigten.

P1020502

Draußen befindlich waren der Kreativbereich mit den Zeichnern sowie ein Spielbereich für Go, Pen und Paper, usw. und ein weiteres Zelt mit kleinen Spielen wie Dosenwerfen. Lustigerweise fand man dort sogar ein kleines Planschbecken vor, gefüllt mit Wasser, in welches man aber nach fortgeschrittener Stunde nicht mehr steigen wollte.

Contaku

Nach Überqueren der Straße kam man zur Kasse und konnte sein Ticket abholen, welches sogar in digitaler Form verfügbar war. Statt der klassischen Eintrittskarten oder Bändchen gab es hier hübsche Buttons zum Anstecken. Zusätzlich bekam man ein Programmheft, das alle wichtigen Informationen zum Event beinhaltete. Danach ging es weiter auf einen Dreiseitenhof, welcher gefüllt war mit Händlern, einem Grillbereich und vielen Ständen verschiedener anderer Events, wie die DeDeCo, Nisa-Con und BiMaCo.

Contaku Contaku

Neben den vielen Ständen gab es natürlich noch andere Programmpunkte, mit denen sich die Besucher beschäftigen konnten.

Contaku

Das Maid Café lockte mit selbstgebackenem Kuchen und Muffins, die die Maids mit einem bezaubernden Lächeln servierten.

Contaku

Im Gamesroom konnte man sich wieder an verschiedenen Konsolen beweisen.

In der Fotoecke hatte man die Möglichkeit, bei einem Workshop etwas über das richtige Posing zu lernen und es dann hinterher anzuwenden, um tolle Bilder von sich machen zu lassen.

Contaku

Das Anime-Kino bot die Gelegenheit ein wenig zu entspannen und das Programm zu genießen.

Contaku

Was wäre ein heißer Sommertag ohne Eis? Die perfekte Abhilfe schuf die Contaku mit einem besonders interessanten Eisstand. Dieser bot verrückte, aber auch klassische Eissorten an, die sowohl vegan, als auch laktose- gluten- und zuckerfrei zubereitet werden und somit ein breites Angebot, das auch die Geschmäcker der empfindlichen sowie wählerischen Kunden traf. Eissorten wie Pflaume-Zimt, Mango-Matcha und Wasabi-Gurke warteten darauf verkostet zu werden. Allerdings gab es für die weniger Experimentierfreudigen auch harmlosere Sorten. Alles war mischbar und konnte kreativ kombiniert werden.

Contaku

Fazit

Die Homepage liefert alle brauchbaren Informationen, damit man sich perfekt auf dieses Event vorbereiten kann. Der Kontakt zum Team ist einfach hergestellt und es wird sich schnell um das Anliegen gekümmert.

Man merkt, dass in den Vorbereitungen der Contaku viel Herzblut steckt. Es wurde viel Wert darauf gelegt, so viele Besucher wie möglich zufriedenzustellen, was größtenteils auch gelang.

Das Wetter spielte super mit, somit gestaltete sich der Tag auf der Contaku sehr angenehm. Es wäre nur interessant geworden, wäre dies nicht der Fall gewesen, aber es gibt ja bekanntlich kaum etwas, das Cosplayer und die Fans der Anime- und Mangaszene aufhalten könnte.

Die Außenanlage war perfekt zum Picknicken und Entspannen, der Hof eignete sich hervorragend zum Bummeln und Shoppen. Maid Café, Gamesroom und Anime-Kino gehören mittlerweile zum Standardprogramm für viele Events und fehlten auch hier nicht.

Die Contaku hat auf jeden Fall einiges zu bieten und hebt sich durch den Hof-Festcharme von der Menge ab. Das freundliche Helferteam erscheint geschult und hilfsbereit, sodass man hier nicht verloren gehen kann.

Alles in allem verbringt man einen angenehmen und unterhaltsamen Tag auf der Magdeburger Con und hat einiges, womit man sich beschäftigen kann. Und sei es nur das Zusammenstellen von irrwitzigen Eiskreationen.

Contaku

Werbung
Katzenliebhaberin. Cosplayerin. Eigenwillig. Da ich eh ständig am Meckern bin, dachte ich mir, dass das doch für irgendetwas gut sein muss. Als Rezensent auf Japaniac unterwegs und immer am Nörgeln und Diskutieren - Das bin ich.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.