Die Aussichten auf ein gutes Gehalt sind als Animator eher düster. Genau für so etwas gibt es auch Gruppen wie  Animator Dormitory oder Young Animators NPO, die versuchen durch Spenden das geringe Gehalt etwas anzuheben.

2014 lag das Durschnittsgehalt eines Animator, sofern er frisch anfing bei lediglich rund 8.521 Euro jährlich! Ein normaler Animator ist oft Freelancer, hat hohe Lebenserhaltungskosten da die Animationsstudio nicht gerade auf dem Land sind und hat mehr als nur ein paar Überstunden.

Animator Katsunori Shibata hofft nun mit einer Crowdfunding Kampagne etwas gegen die Armut der Animatoren vorgehen zu können. Man kennt seinen Namen vielleicht von Animes wie Fullmetal Alchemist Brotherhood. Für Unterstützer der Kampagne gibt es natürlich auch eine Kleinigkeit.

Über die Kampagne

Diese Kampagne dient nicht seiner Unterstützung, sondern der seiner Kollegen. Sein Ziel war es 110.000 Yen einzunehmen um das Geld auf drei Animatoren aufzuteilen und die Kosten der Kampagne zu finanzieren. Dies wären rund 859€ gewesen.

Die Kampagne läuft noch über 20 Tage und hat bereits das sechsfache ihres Zieles erreicht. Welche Kollegen von ihm das Geld bekommen wird randomisiert entschieden. Viele seiner Kollegen arbeiten 6 Tage die Woche, 11 Stunden und mehr für jährlich nicht mal 8.200€.

QUELLEAnimeNewsNetwork

Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.