Amerikanische Mode japanisch interpretiert!

Amekaji Gyaru – Pseudo-Amerikanischer Fashiontrend

Informier dich!

Surfend und Burger essend – mit diesem Bild der Amerikaner begründen japanische Fashionistas den Amekaji-Trend, ein Untertrend des Gyaru-Styles. Wer auf flashige Farben, lockere Klamotten und gemütliche Sneakers steht, muss auf jeden Fall weiterlesen!   

„Amekaji“ Mode von „Cocolulu“

Gyaru ist bestimmt vielen ein Begriff, aber hier eine kleine Auffrischung für euch: Gyaru ist die japanische Übertragung des englischen Wortes „gal“ und bedeutet „junge Frau“. Charakteristisch für diesen weitreichenden Fashionstil sind helle, blonde Haare, auffälliges Make-Up und – ganz und gar ungewöhnlich für die klassische Japanerin – gebräunte Haut. Dieser Trend ist natürlich auch bei Jungs sehr beliebt, die es exzentrisch mögen.
Amekaji bedeutet wortwörtlich „American casual“. Man könnte jetzt meinen, dass es beim Amekaji-Style um amerikanische Fashiontrends oder Streetstyle geht. Falsch gedacht!

Denn dieser Gyaru-Style ist alles andere als „causal“. Amekaji ist sehr farbenfroh und auffallend. Japanische Fashionistas haben sich für diesen Style von einem fiktiveren Bild Amerikas inspirieren lassen. Ein Amerika, in dem die Menschen vor allem surfen, campen und nichts anderes als Cola trinken. Ein Amerika, in dem jeder ein Baseball-Fan ist und sich nur von Burgern und Pommes ernährt.

Amekaji hat seinen Ursprung also in einem eher rosigen, unrealistischen und klischeehaften Bild von Amerika.

DER STYLE

Verschiedene „Amekaji“ Kombinationen

Der Amekaji-Style setzt vor allem auf locker sitzende Klamotten und helle Farben. Must-Haves sind natürlich Accessoires oder Kleidungsstücke, die einen wie flashige, Hip-Hop tanzende Teenager aussehen lassen.

Haltet also Ausschau nach Boyfriend-Jeans und farbenfrohen T-Shirts mit US-Stadtmotiven oder Comic-Schriften, die man so gut wie in jedem Bekleidungsgeschäft finden kann. Schaut euch z. B. bei Primark oder NewYorker um. Kleiner Tipp an alle Mädels: Vor allem in der Teen-Abteilung für Jungs könnt ihr perfekte T-Shirts und passende Jeans für diesen Style finden!

Um den Amekaji-Style aber perfekt zu kombinieren und aus „American casual“ den japanischen Amekaji zu machen, könnt ihr euch auch ein Statement-Stück aus Japan bestellen.

Besonders beliebte Amekaji-Stores sind z. B. Cocolulu(CO&LU) und Cheer, letzterer bietet zwar eher 80er Rave-Fashion an, aber einige der Teile passen perfekt zu Amekaji.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

„Chuunibyou demo Koi ga Shitai!“ von KAZÉ lizenziert

Der deutsche Anime- und Manga-Publisher KAZÉ hat wieder einmal zugeschlagen. Diesmal hat KAZÉ den Anime „Chuunibyou demo Koi ga Shitai!“ lizenziert. Die zweite Staffel blieb...

„Netflix and chill“ mit Pokémon

Passend zum 20. Jubiläum gibt es ab sofort die erste Staffel von Pokémon XY auf Netflix zu sehen. Falls diese 48 Episoden nicht reichen sollten,...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend