Violet Evergarden löste in nur einer einzigen Season emotionale Feuerwerke aus. Nun liefert uns Kyoto Animation den neusten Ableger des internationalen Toptitels.

Für Anime-Verhältnisse dauerte es gar nicht lange: Ein gutes Jahr nach Veröffentlichung der OVA steht das nächste Kapitel des Franchise in den Startlöchern. Im Rahmen der Weltpremiere auf der Animagic 2019 durften 2.000 Zuschauer schon vorzeitig einen Blick darauf werfen.

Neue Kulissen

Für ihren Auftrag reist eine Akora überall hin. So erschließen wir auch in Eternity and the auto memory doll bisher unbekannte Landstriche. Das neuste Meisterwerk des Animationsteams zeigen uns eine farbenfrohe Welt zwischen hohen Bergen, grünen Tälern und prächtigen Bauten. Modell stand dafür das baden-württembergische Ladenburg. Genau dort, auf dem obersten Hügel der Stadt, erwartet uns das neuste Abenteuer.

Mehr als nur die Schreibmaschine

Konkret geht es um die junge Lady Isabella. Die entfernte Verwandte des Königshauses von Drossel besucht das örtliche Mädcheninternat, welches seine adligen Schülerinnen zu echten Edelfrauen ausbildet. Doch ist Isabella noch meilenweit von diesem Ziel entfernt und findet auch sozial keinerlei Anschluss. Nun soll Violet, die ihr Geschick im Umgang mit schwierigen jungen Damen bereits im Anime gezeigt hatte, für die gewünschten Fortschritte sorgen. Eine Aufgabe, die sich als eine langwierige Herausforderung entpuppt. Spätestens als der zweite Neuzugang in die Handlung eingreift, sollen Violets Fähigkeiten allein nicht mehr ausreichen.

Technische Weltspitze

Kyoto Animation ist ein wahres Schwergewicht der Anime-Industrie. So gleicht auch Eternity and the auto memory doll einem Paradies für die Sinne. Die prachtvollen Kulissen und schillernden Farben entführen den Zuschauer ab der ersten Minute in eine andere Welt. Zusätzlich bieten die unzähligen Details keinerlei Chance, alle Feinheiten beim ersten Anschauen zu erfassen. Es lohnt sich daher, den Film mehrmals anzusehen, meinte Musikproduzent Shigeru Saito im anschließenden Q&A.

Tränenreiche Töne

Apropos Saito-san – auch dessen Arbeit als musikalischer Arm der Regisseure wurde den hohen Ansprüchen der Fans gerecht. Zwischen den bekannten emotionalen Soundtracks mischt sich zusätzlich die Stimme der japanischen Sängerin Aira Yuki. Sie unterstützt den Film mit einem eigens dafür aufgenommenen Song. Gemeinsam mit den verantwortlichen Komponisten schaffen sie eine einzigartige akustische Atmosphäre, die den Verschleiß an Taschentüchern während der Vorstellung signifikant nach oben trieb.

Auch interessant:
One Piece Stampede bald im Kino

Schwierige Handlung

Das Special spielt nach den Ereignissen des Anime. Solche Sequels sind in der Umsetzung meist anspruchsvoller und riskanter. Sie hinterlassen chronologisch den letzten Eindruck und werfen im schlimmsten Fall ein negatives Licht auf das Hauptwerk. Kyoto Animation fällt dem nicht zum Opfer und beweist Professionalität.

Anstatt sich mit bürgerlichen Unruhen und Krieg ewig im Kreis zu drehen, zeigt das Studio, dass das Leben auch in Zeiten des Friedens hart bleibt. Sie glänzen mit viel Geduld und lassen dem Zuschauer ausreichend Zeit, sich in das neue Setting hineinzudenken.

Echte Konkurrenz?

Erfreulicherweise haben wir es bei Eternity and the auto memory doll nicht mit einer lapidaren Ergänzung des Anime zu tun. Das Special verdient es, als eigenständiges Werk betrachtet zu werden. Violet Evergarden bleibt dabei nicht nur Titel sondern auch Thema des Films. Das dürfte besonders die konservativen Zuschauerfraktionen freuen.

Möglich macht dies die perfekt ausbalancierte Charakteraufstellung. Während man die neuen Akteure mit der nötigen Individualität ausstattet, werden bekannte Gesichter weiter vertieft. Dadurch entwickeln die Filmemacher das Franchise weiter, ohne die Marke Violet Evergarden zu verfälschen.

Schlussbemerkung

Den Film würden wir jedem ans Herz legen anzuschauen. Unabhängig von seiner hohen Qualität gibt es jedoch Passagen, die dem ein oder anderen von euch missfallen könnten. Schraubt die Erwartungen nicht zu hoch und geht möglichst nüchtern an das Special heran.

Insofern ihr natürlich die Möglichkeit habt. Denn Infos zu einer deutschen Ausstrahlung sind weder für die Kinoleinwand noch für Streamingdienste bekannt. In Japan startet der Film am 06. September.

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.