Yasutaro Koide ist mit 112 Jahren nun der älteste Mann der Welt. Wie sein Lebensstil ist, um so ein hohes Alter zu erreichen, verrät er auch.

Der Japaner Yasutaro Koide 13. März 1903 geboren und Zeit seines Lebens Schneider. Gerne erinnert er sich an die alten Zeiten. Sieben Kinder, neun Enkel und ein Urenkel hat er der Welt geschenkt und dabei ein bescheidenes Leben geführt.

Yasutaro Koide hat für sein Leben ein einfaches Rezept: Nichts übertreiben, keinen Alkohol, nicht rauchen, und sich „an allem freuen“. Am liebsten esse er Brot. Allerdings verriet seine Enkelin Aya Kikuchi der Zeitung Chunichi Shimbun, dass er früher sehr streng gewesen sei. „Er war sehr stur, wurde aber mit den Jahren netter“, sagte sie. „Sein Lebensstil ist, Stress zu vermeiden.“

Auch interessant:
Mord nach Japan Expo in Paris

Im Juli ist der Vorgänger, der mit 112 Jahren verstorbene Sakari Momoi, abgelöst worden. Das Guinness-Buch der Rekorde trägt nun stattdessen Herrn Koide als ältesten Mann der Welt ein. Dies wurde in einem Pflegeheim in Nagoya mit einer Zeremonie gefeiert, bei der eine Plakette und eine grüne Vase überreicht wurden.

In Japan leben derzeit noch 54 000 Senioren, die älter als 100 Jahre sind. Dies befeuert immer wieder Gerüchte, dass der japanische Lebensstil zu besonders hohen Lebenserwartungen führt, weshalb Ernährungs-Gurus immer mehr die japanischen Diäten anpreisen.

 

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEGuinness World Records
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.