Izetta, die letzte Hexe Cover

Crunchyroll beginnt nun sein Line-up für die Herbst-Season bekanntzugeben. Izetta, Die letzte Hexe gehört mit dazu. Der Anime mit seltsam klingender Story hat Potenzial.

Die neue Anime-Season ist fast da und langsam kommen die Publisher daher und verraten ihre neuesten Lizenzen. So auch der Big Player aus den USA – Crunchyroll. Dieser hat sich die Rechte an „Izetta, Die letzte Hexe“ als Simulcast gesichert. Die erste Episode erscheint am 01.Oktober um 17:45 auf der Streaming-Plattform und wird von da an jeden Samstag zur selben Zeit eingestellt.

Der im Original als Shuumatsu no Izetta bekannte Anime vom Studio Ajia-Do bietet bisher kaum Einblicke. Episodenanzahl und TV-Sender sind bisher nicht bekannt. Doch dafür mehrere Trailer! Den letzten davon wollen wir euch nicht vorenthalten:

Handlung zu Izetta

Wir befinden uns am Vorabend des zweiten Weltkriegs im Europa einer anderen Welt. Ein Krieg nie zuvor gesehenen Ausmaßes wird in blutigen Schlachten auf der ganzen Welt ausgefochten. Inmitten all dessen befindet sich das kleine Land Eylstadt, ohne jede militärische Kraft oder natürliche Bodenschätze. Königin Finé beschließt, eine Waffe gegen die größeren Nationen einzusetzen, von der noch nie jemand zuvor etwas gehört hat. Diese Geheimwaffe ist die Hexe Izetta und ihre magischen Kriegskünste. Izetta, noch im selben jungen Alter wie Finé, ist die letzte überlebende Hexe mit flammendem rotem Haar.

Izetta benutzt ihre formidable Magie, um Kampfflieger abstürzen und Panzer explodieren zu lassen. Als Eylstadt durch sie Schlacht um Schlacht gewinnt, wird Izetta schließlich der Spitzname „Eylstadts Rote Hexe“ zugesprochen. Doch gab es Gründe, wieso Hexen über die Jahrhunderte verborgen blieben – Izettas Magie hat viele dunkle Geheimnisse. Ihre verbotenen Künste haben die Tür zu Hoffnung und Zerstörung geöffnet. Dies ist die Geschichte einer Königin, die ihr Land beschützen möchte, und einer Hexe, die für ihre Freunde und Landsmänner kämpft.

Werbung
QUELLECrunchyroll/Presse
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.