Es ist wieder soweit: Zum 16. Mal findet nun das Japan-Filmfest in Hamburg statt, dieses Jahr im Zeitraum vom 27. – 31. Mai. Für alle Interessierten gibt es hier einen kleinen Überblick über das Programm.

Wie jedes Jahr beteiligen sich wieder mehrere Kinos am Japan-Filmfest, um uns einen Einblick in die japanische Filmszene zu verschaffen. Für Anime-Fans besteht besonderer Grund zur Freude, denn anlässlich des Rückzugs Hayao Miyazakis aus der Filmbranche ist der Themenschwerpunkt dieses Jahres Anime.

So dürfen natürlich auch verschiedene Klassiker in der Filmauswahl nicht fehlen. Hayao Miyazakis 2013 erschienener Animationsfilm Wie der Wind sich hebt handelt davon, wie ein junger Flugzeugingenieur entgegen aller Widerstände seinen Traum verwirklicht. Er läuft am Samstag, dem 30.05., um 15:30 Uhr im Metropolis Kino.

Ein weiterer Film-Tipp ist Patema Inverted, ein 2013 erschienener Animationsfilm. Wir berichteten bereits von der Vorstellung dieses Filmes in Stuttgart. Er handelt vom Kampf eines Jungen und eines kleinen Mädchens gegen ein totalitäres Regime in einer Welt, in der die Gesetze der Schwerkraft außer Kraft gesetzt scheinen. Der Film wird am Samstag um 18:00 Uhr im Metropolis Kino gezeigt.

Gute Nachrichten auch für Ghost in the Shell-Fans: Der dritte Teil der OVA-Reihe Ghost in the Shell: Arise − Borders 3 „Ghost Tears” feiert im Rahmen des Japan-Filmfests seine Deutschlandpremiere. In dem Science-Fiction-Anime geht es erneut um die Fälle der Sektion 9. Dabei zeichnet sich der Film besonders durch Action und visuelle Brillanz aus. Er läuft am Samstag um 20 Uhr im Metropolis Kino.

Auch interessant:
Spin-off zu One Piece Charakter Trafalgar Law

Es steht auch schon der Eröffnungsfilm fest, der allerdings kein Animations-, sondern ein Actionfilm sein wird: Lupin the 3rd. Nach zahlreichen Manga- und Anime-Abenteuern folgt jetzt die Realverfilmung der Vorgeschichte des wohl bekanntesten Meisterdiebes der japanischen Popkultur. Der Film läuft am Mittwoch, dem 27.05., um 20 Uhr im Metropolis Kino.

Und wo ein Japan-Filmfest stattfindet, darf natürlich auch ein Samuraifilm nicht fehlen . Dieses Jahr entschied sich das Komitee für eine Historienfilmtrilogie und es werden alle drei Teile in einem Marathon hintereinander gezeigt. Die Rurouni Kenshin-Reihe beinhaltet die Filme Rurouni Kenshin − Meiji Kenkaku roman tan, Rurouni Kenshin − Kyoto Inferno und Rurouni Kenshin − The Legend Ends. Rasante Kampszenen, große Gefühle und ein Hauptcharakter im Zweifel mit sich selbst überzeugen. Die Trilogie wird am Freitag, dem 29.05, ab 17 Uhr im Metropolis Kino und am Sonntag, dem 31.05., ab 14:30 Uhr im Studio Kino gezeigt.

Weitere Informationen und das vollständige Programm findet ihr hier.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLE16. Japan-Filmfest Hamburg
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.