10 Dinge, die ihr noch nicht über Hayao Miyazaki wusstet

Informier dich!

Carlsens meistverkaufte Mangas 2020

Welche Mangas haben sich bei Carlsen 2020 am besten verkauft? Erfahrt es in den Jahres-Charts des Verlags! Carlsen Manga hat seine Top 50 Manga-Reihen für...

TOKYOPOPs meistverkaufte Mangas 2020

TOKYOPOP brachte 2020 dutzende neue Mangas auf den deutschen Markt. Welche davon haben sich am besten verkauft? Erfahrt es in den Jahres-Charts des Verlags! TOKYOPOP...

altraverse kündigt 5 neue Manga-Lizenzen für den Sommer 2021 an

altraverse versüßt uns den Manga-Sommer mit fünf neuen Lizenzen. Wir haben den Überblick für euch! Die fünf Titel tummeln sich allesamt im Shojo-, Girls Love-...

Frohes Neues Jahr! 明けましておめでとうございます!

Liebe Leser*innen, das Japaniac Team wünscht Euch ein frohes neues Jahr 2021! 明けましておめでとうございます!☘️ Bleibt gesund und ganz viele liebe Grüße, Euer Japaniac Team

„A place further than the Universe“ und „Atelier Escha & Logy“ erscheinen je als Gesamtedition

Anime Planet hat für 2021 Gesamteditionen zu A place further than the Universe und Atelier Escha & Logy angekündigt. KSM veröffentlichte in der Vergangenheit die...

Hayao Miyazaki — Der Gründer des japanischen Filmstudios Ghibli, dessen Filme auf der ganzen Welt riesigen Erfolg haben. Mit Chihiros Reise ins Zauberland, Mein Nachbar Totoro und Prinzessin Mononoke hat er uns alle verzaubert. Dennoch ist auch Miyazaki selbst eine überaus interessante Person.

Diese 10 Dinge wusstet ihr vielleicht noch nicht über ihn und seine Filme:

1. Er arbeitet ohne Skript

Bei den meisten seiner Filme beginnt Hayao Miyazaki, die Storyboards anzufertigen, ohne dabei das Skript fertig gestellt zu haben. Er startet mit einer generellen Idee des Filmes und entwickelt die Story während er die Storyboards zeichnet.

2. Er ist ein Mann mit Prinzipien

2003, als Chihiros Reise ins Zauberland den Oscar in der Kategorie Bester Animierter Film gewann, weigerte Miyazaki sich, an der Preisverleihung teilzunehmen, um gegen das Einmarschieren der USA in den Irak zu protestieren.

3.  Keine Computeranimationen

Hayao Miyazaki achtet strikt darauf, dass nicht mehr als 10% des Filmmaterials vom Computer animierte Szenen sind.

4. Die ruhigen Szenen ohne Handlungsfortschritt heißen „ma”

In jedem seiner Filme gibt es kleinere Extraszenen, die die Handlung nicht voran treiben und in denen der Charakter beispielsweise einfach still in die Ferne sieht. Laut Miyazaki sei ein Film ohne diese Art von Szenen zu hektisch und überfrachtet. Die „ma” würden dem Zuschauer erlauben, Luft zu holen und bauten außerdem die Spannung weiter auf.

5. No Cuts

Studio Ghibli erlaubt keine Änderungen an seinen Filmen. Als die Firma Miramax den Film Prinzessin Mononoke für die amerikanische Ausstrahlung kürzen wollte, schickte Ghibli als Antwort ein Katana mit der Aufschrift „No cuts”.

6. Den Schauplatz von Chihiros Reise ins Zauberland gibt es wirklich

Das sorgsam ausgearbeitete Badehaus und die vollen Straßen aus Chihiros Reise ins Zauberland existieren wirklich, und zwar in Juifen in Taiwan. Dort ähnelt vieles der Geisterwelt aus dem Film. Miyazaki soll dort ein Teehaus besucht haben, nach dessen Vorlage das Badehaus im Film entstanden ist.

7. Ein Mann des Details

Für den Film Kikis kleiner Lieferservice sah sich Miyazaki stundenlang in der Stadt Frauen mit Röcken und Kleidern an, um die Bewegungen von Kikis Kleid besser darstellen zu können. Für die Szene aus Chihiros Reise ins Zauberland, in der Chihiro Haku die Medizin verabreicht, hat das Animationsteam mit der Kamera einen Tierarzt besucht, um das Maul des Drachen dem eines Hundes nachzuempfinden.

8. Miyazaki ist starker Raucher

Er raucht 30 Zigaretten am Tag.

9. Abbild seines Sohnes

Der Protagonist des Filmes Ponyo ist Hayao Miyazakis Sohn, Goro Miyazaki, nachempfunden, als er fünf Jahre alt war.

10. Nicht alle seine Filme sind im Studio Ghibli entstanden

Miyazakis erster Film, Nausicaä aus dem Tal der Winde (1984), wird oft als erster Film des Studio Ghibli bezeichnet. Eigentlich erlaubte aber erst der große Erfolg dieses Films die Gründung des Studio Ghibli.

QuellePhactual

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
RaNmA
5. September 2015 20:10

Vielen Dank für die interessanten Infos, eure Seite ist einfach Top. =)

Lesetipps

Schönheitsideale in Japan – Ohaguro

Ohaguro als Schönheitsideal in Japan? Da gab es einmal eine Zeit, da waren schwarze Zähne nichts Ekliges, sondern eher das Gegenteil: Wer schön und...

Deutscher Trailer zum Trinity Seven-Kinofilm veröffentlicht

KSM Anime gab letztes Jahr bekannt, dass sie sich die Rechte an dem Trinity Seven-Kinofilm sichern konnten.  Nun veröffentlichte der hiesige Anime-Publisher den ersten deutschen Trailer...

Die Anime im Sommer 2015

Es ist mal wieder soweit. Die neuen Anime der kommenden Anime-Season stehen vor der Tür. Diesen Sommer gibt es wenige Second Seasons und deutlich...

„JoJo’s Bizarre Adventure“ bald bei Netflix

Netflix ist immer wieder am Vergrößern des Anime-Portfolios. Deshalb gehören der Anbieter mittlerweile in Sachen Anime zu einer der größten Anbietern weltweit.  Der hiesige Streaming-Anbieter...
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend